Newsclip

Flammeninferno breitet sich aus – Waldbrand in Tirol

Ausgebrochen ist das Feuer am Samstag bei Pinswang in Tirol, das unweit von Schloss Neuschwanstein wütet. Lediglich ein Bergkamm trennt das Flammeninferno und das Schloss auf deutscher Seite. Die Löschmaßnahmen mussten am Samstagabend abgerochen werden, die Hubschrauber können bei Nacht nicht fliegen. Das Flammenmeer breitet sich derzeit aus. Der ganze Bergwald steht in Flammen. Hunderte Einsatzkräfte wurden aus den umliegenden Regionen in Pinswang zusammengezogen. Sogar mit Güllefässer wird das Löschwasser zum Einsatzort transportiert. In der Nacht auf Sonntag konnte das lodernde Flammeninferno mit der Kamera eingefangen werden. Der ganze Berg steht in Flammen. Immer wieder heizt der Wind die unzähligen Brandherde an. Am Sonntagvormittag werden die Löschmaßnahmen mittels Hubschrauber fortgesetzt. Aufgrund der starken Trockenheit reicht ein Funken, um ein Inferno ausbrechen zu lassen. In Deutschland herrscht derzeit in vielen Regionen die höchste Waldbrandgefahr. Die Löscharbeiten werden die nächsten Tage andauern, um die letzten Feuerstellen abzulöschen.

https://www.tt.com/artikel/30815235/dunkelheit-stoppt-loescheinsatz-in-pinswang-hunderte-glutnester-am-berg

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"