AachenDeutschlandNews

Führungskräfte zweifeln an Fortdauer der Börsenrally

Frankfurt/Main – Deutschlands Vorstände und Aufsichtsräte sind nach der jüngsten Rally an den Aktienmärkten offenbar nicht mehr davon überzeugt, dass die Kurse noch höher steigen werden. Das Insider-Barometer, das das Aachener Forschungsinstitut für Asset Management (Fifam) alle zwei Wochen mit Commerzbank Wealth Management exklusiv für das „Handelsblatt“ berechnet, ist um gut elf Punkte auf rund 85 Zähler gesunken. Damit zeigt es für die kommenden Monate einen eher verhaltenen Ausblick für die Aktienmärkte.

„Dass die Verkäufe bei den Insidern zunehmen, die Kauforders aber nahezu ausbleiben, ist eindeutig ein negatives Signal“, sagte Olaf Stotz, Professor an der Frankfurt School. Zu viel hinein interpretieren sollten die Anleger in den aktuellen Indexstand aber nicht. Noch sei der Transaktionshäufigkeit moderat. „Ich erwarte keinen unmittelbaren Kursrutsch“, sagte Stotz. „Trotzdem wachsen Zweifel, ob das aktuelle Niveau an den Börsen gerechtfertigt ist.“

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"