News

Henry Kissinger würdigt Helmut Kohl

Der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger hat den verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl gewürdigt: Kohl sei ein „Mann von außerordentlicher Vitalität, bewandert im „do it“ der Innenpolitik und zugleich ein Meister einer Außenpolitik, die darauf zielte, die Hinterlassenschaft jahrhundertelanger Konflikte zu überwinden“, gewesen, so Kissinger in einem Nachruf in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung „Die Zeit“. Nicht jeder habe die Wiedervereinigung Deutschlands gewollt, so Kissinger, „nicht einmal in der Bundesrepublik. Nicht wenige – darunter viele nachdenkliche Deutsche – hielten es für wünschenswert, nach dem Kollaps der kommunistischen Herrschaft zwei demokratische deutsche Staaten fortbestehen zu lassen“.

Dass die Zögerlichkeit der Verbündeten überwunden werden konnte, habe „vor allem an dem Vertrauen, das die ausländischen Staatenlenker des Auslands in das Wertesystem von Helmut Kohl setzten – und in die Lauterkeit seines Wollens von Helmut Kohl setzten“, gelegen.

Foto: Helmut Kohl, über dts Nachrichtenagentur

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"