News

Hessischer Verkehrsminister fuhr schon mit 15 Jahren Auto

Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir fuhr schon als 15-Jähriger mit dem Auto im Jemen herum. Das sagte der Grünen-Politiker der Wochenzeitung „Die Zeit“. „Ich hoffe, ich bekomme keinen nachträglichen Ärger deshalb, als Verkehrsminister“, so Al-Wazir.

Seine Bitte: „Kinder, macht das bloß nicht nach!“ Der Sohn einer deutschen Lehrerin und eines jemenitischen Geschäftsmanns verbrachte in seiner Jugend zwei Jahre im Jemen. „Ich war auf Friedensdemos im Bonner Hofgarten sozialisiert worden – und dort hatte jeder außerhalb der Hauptstadt Sanaa eine Kalaschnikow über der Schulter hängen“, so der Grünen-Politiker. Auch das Gefühl dort zu einer bekannten Großfamilie zu gehören, sei für ihn neu gewesen. Anfangs habe er das genossen. Doch dann sei dieser Umstand mit ein Grund gewesen, weshalb er nach Europa zurückwollte. „Ich wurde nie als Individuum wahrgenommen. Und ich habe gemerkt, ich bin zu individualistisch, um mich da einzuordnen. Ich gehöre nach Europa.“

Foto: Auspuff, über dts Nachrichtenagentur

 

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weiterlesen ...
Close
Back to top button
Close