Finanznachrichten - aktuelle Nachrichten zu Finanzen und BörseNews

Hoch und runter: Achterbahnfahrt auf dem Aktienmarkt

Das Jahr 2020 ist erst einen Monat alt und hinterlässt bereits auf dem deutschen Aktienmarkt ratlose Trader und Anleger. Die unsteten Schwankungen des DAX machen den täglichen Handel zur Geduldsprobe und sorgen für permanente Schweißausbrüche. Aber gibt es derzeit überhaupt eine Aktie, die für ein gutes Gefühl sorgt?

Schlagerqueen Helene Fischer sang im vergangenen Jahr von Gefühlen, die einer Achterbahnfahrt gleichen. Für deutsche Anleger könnte dies der Soundtrack von 2020 sein, denn der Start ins neue Jahrzehnt spielt mit Emotionen deutscher Händler. Dabei sind diese nicht nur einseitig ausgerichtet: Während der Aktienhandel in den ersten Januartagen für einen euphorischen Jubelsturm sorgte, der auf das Handelsabkommen zwischen USA und China zurückzuführen ist, brachen kurz darauf die Kurse enorm ein. Grund dafür war der verheerende US-Angriff auf den iranischen General Soleimani.

Der DAX verlor an diesen Tagen mehrere Prozent und pendelte sich anschließend bei 13.200 Punkten wieder ein. Ein schwacher Trost für den Markt, dem das Spiel mit den politischen Faktoren in diesem Jahr noch gehörig zu schaffen machen werden wird. Der anstehende Brexit ist wohl der größte politische Faktor, der den Aktienmarkt bestimmen wird und schlaflose Nächte mit sich bringt. Zwar ist schon bestätigt, dass der offizielle Austritt Ende Januar 2020 war, doch die Verhandlungen über Zoll und das weitere Wirtschaftsabkommen gehen erst in die heiße Phase. Ein Auf und Ab, wie es zuletzt im Houses of Parliament zu sehen gab, wird das Bild der nächsten Monate auf dem Kurs bestimmen. Bei den zahlreichen Schwankungen und politischen Einflüssen bleibt die Frage, auf welche Aktie ist in 2020 überhaupt Verlass? Welches Unternehmen gibt Anleger Grund zur Freude?

Technik und gutes Essen versprechen Halt

Das deutsche Software-Unternehmen TeamViewer zählt aktuell zwar nicht zu den größten Hoffnungsträgern, doch Anleger sollten ein Auge auf die Aktie haben. Seit Börsengang Mitte 2019 beschäftigt der wechselnde Kurs die Trader und schwankte zwischen der angepeilten Handelsspanne bei ca. 24 Euro und einem Tief bei 22,90 Euro. Das Mitfiebern wird auch im neuen Jahr anhalten, doch die Hoffnungen sind groß. Denn zum Ende des Jahres ging der Preis auf 33 Euro hinauf und fand sich nach einem heftigen Absturz wieder 32 Euro ein. Berg- und Talfahrten gehören auf dem Parkett zum täglichen Geschäft, doch der belegbare Zuwachs im Gesamtüberblick sollte Kennern ein gutes Zeichen für eine derzeit sichere Anlage sein.

Ein noch besseres Gefühl verspricht der Kochboxen-Lieferant HelloFresh. Nicht nur, dass die gelieferten Lebensmittel einer gesunden Ernährung beitragen, sie sorgen auch an der Börse für ein ausgeglichenes Gefühl. Seit Sommer 2019 konnte das Berliner Unternehmen seinen Kurs mehr als verdoppeln und machen Anleger derzeit rundum glücklich. Dieser Trend ist offensichtlich dem Umdenken der Kunden zu verdanken: Vegane Ernährung und die Fokussierung auf regionale Produkte stehen hoch im Kurs. Die Lust am Kochen und der Verzicht auf Fertigprodukte spielen dem Anbieter in Karten. Experten raten aktuell, dass HelloFresh zu den interessantesten Produkten auf dem Markt zählt. Wer Hunger auf mehr bekommen hat, sollte sich seine Portion sichern.

Auf Innovationen setzen

Wer 2020 am Markt bestehen will, sollte sich auf neue Unternehmen und Börsengänger konzentrieren. Traditionelle Unternehmen und Big Player der Wirtschaft werden aufgrund der ungewöhnlichen politischen Lage zuerst von den Auswirkungen betroffen sein. Junge Start-ups und Neulinge setzten dagegen auf Innovationen und neue Gebiete, die bisher noch nicht erschlossen sind und viel Umsatz versprechen. Besonders Firmen aus dem Bereich Technik, Software, Entertainment oder Ernährung werden besonders bei den jungen Zielgruppen immer wichtiger.

Tatsache ist: Das Gespür für neue Möglichkeiten muss 2020 noch stärker geschärft werden. Die Zeiten, in denen die Hoffnung allein auf den Wirtschaftsriesen lag, ist längst vorbei. Willkommen im neuen Zeitalter!

Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close