Italien im Herbst: Mailand unter Wasser, Palermo schwitzt bei 34 Grad


Im Norden von Italien haben starke Unwetter zu Überflutungen geführt. Im Süden dagegen herrscht ein ungewöhnlich warmer Herbst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert