Start > Freiburg im Breisgau > Junge Mode – made in Mannheim

Junge Mode – made in Mannheim

Mode-Mannheim Junge Mode - made in Mannheim„Ich möchte junge Mode-Unternehmen am Markt etablieren und damit die Aufmerksamkeit auf die Mode- und Designkompetenz in Mannheim lenken.“ Dieses Ziel hat sich Nico Hoffmeister gesetzt, der heute als neuer Zentrumsleiter des MATex Kompetenzzentrums für Mode- und Textilwirtschaft vorgestellt wurde. Das neue, mittlerweile neunte Gründerzentrum entsteht bis zum Spätsommer 2015 in der Mannheimer Innenstadt und soll dabei helfen, die regionale Modebranche zu fördern und den Wirtschaftsstandort Mannheim zu stärken. Dafür wird derzeit ein denkmalgeschütztes Barockhaus in C4, 6 umfangreich saniert. Dort sollen ambitionierte und innovative Firmengründern aus den Bereichen Mode und Design ein unternehmerisches Zuhause und kreatives Umfeld finden, wo sie auf ihrem Weg von der Vision bis zur Marktreife und darüber hinaus begleitet werden. Die Stadt investiert knapp 1,6 Millionen Euro in die Sanierung. Mit weiteren 1,3 Millionen Euro fördern die EU und das Land Baden-Württemberg dieses Projekt.
„Mit Nico Hoffmeister ist es uns gelungen einen Zentrumsleiter für MAtex zu gewinnen, der nahezu seinen gesamten beruflichen Lebensweg in der Mode- und Textilbranche verbracht hat“, sagte Christian Sommer, Geschäftsführer mg:mannheimer gründungszentren gmbh. „Er ist nicht nur in Modeszene und die Modepresse hervorragend vernetzt, sondern als leidenschaftlicher Mannheimer auch dem Standort eng verbunden.“ Der Diplom-Betriebswirt Nico Hoffmeister kennt die Modebranche aus mehreren Perspektiven: Er war bis 2014 insgesamt über elf Jahre lang erst im Bereich Distribution & Sales und die letzten neun Jahre als Head of Marketing & Public Relations (D/A/CH/NL) bei der SIXTY Deutschland GmbH tätig, deren Mutterkonzern Markeninhaberin u.a. der bekannten Modelabels Miss Sixty, Energie und Killah, sowie der Authentic Sportswear Labels Murphy&Nye und Refrigiwear ist.
„Die mg: mannheimer gündungszentren gmbh ist deutschlandweit die Wirtschafsförderungsinstitution, die die meisten Existenzgründungen betreut und die größten Flächen für Ansiedlungen von Start-Ups verwaltet“, unterstreicht Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender Michael Grötsch. „Ebenso ist der Ansatz, zielgruppenorientiert Existenzgründungen zu fördern und in extra dafür geschaffenen Zentren anzusiedeln, in dieser Konsequenz und Ausdifferenzierung einzigartig. Mit dem MATex erweitern wir das Portfolio der mg:gmbh um den Bereich Mode und Design und setzen somit diese Strategie fort“, so Grötsch weiter.
Von der klassischen Existenzgründungsberatung über die gezielte Unterstützung bei der Vernetzung innerhalb der Branche bis hin zu Maßnahmen der Verkaufsförderung reichen die Angebote, die Gründungen in dem Bereich fördern, aber auch junge Unternehmer(innen) aus anderen Orten nach Mannheim locken sollen. Außerdem soll das MATex mehr Aufmerksamkeit auf die – teilweise bereits bestehende – kreative Mode- und Designkompetenz in Mannheim lenken. Das Zentrum wird Ateliers in verschiedenen Ausstattungsvarianten, Werkstätten mit professionellen, hochwertigen Industrienähmaschinen und temporäre Arbeitsplätze sowie Büroräume beinhalten. Außerdem ein Ladengeschäft und einen Webshop als Vertriebskanäle, in dem die Kreationen „made in Mannheim“ verkauft bzw. erworben werden können. „Mannheim eilt mittlerweile seinem Ruf voraus und ist ein hervorragender Standort für kreativ arbeitende Menschen“, so Hoffmeister. „Zusätzlich bietet die Infrastruktur der mg:gmbh ein einmaliges, dichtes und kompetentes Netzwerk, das Hilfestellung in jeder Phase eines unternehmerischen Vorhabens bieten kann“, sagte der 41-jährige Modefachmann.
Als Mieter(innen) kommen Selbstständige und Gründungsinteressierte aus der ganzen textilen Bandbreite in Frage: Mode-, Schuh- und Accessoires-Design, Textil-Technik, (Maß-)Schneiderei, Fashion Art Direction und Styling, um nur einige zu nennen – im Idealfall bildet sich die gesamte brancheninterne Verwertungskette im Haus ab. Durch einen möglichst „bunten“ Mietermix sollen in jedem Fall Kompetenzen verknüpft und Synergien gebildet werden. Unterstützt werden diese auch durch die infrastrukturellen Vorteile und das zentrenübergreifende Netzwerk der Betreibergesellschaft mg: mannheimer gründungszentren, die neben dem MATex noch den Musikpark Mannheim, das MAFINEX-Technologiezentrum, die Kreativwirtschaftszentren ALTES VOLKSBAD und C-HUB, das Deutsch-Türkische Wirtschaftszentrum, das gig7 Gründerinnenzentrum und das CUBEX41 für den Bereich Medizintechnologie betreibt.

Über die mg: mannheimer gründungszentren gmbh

Die mg: mannheimer gründungszentren gmbh ist die Betreibergesellschaft der zielgruppenorientierten Gründungszentren MAFINEX-Technologiezentrum, Musikpark Mannheim, ALTES VOLKSBAD – CREATIVE BUSINESS, gig7 Gründerinnenzentrum, Deutsch-Türkisches-Wirtschaftszentrum, CUBEX41, C-HUB sowie des Clustermanagements Musikwirtschaft Mannheim & Region. Die Tochtergesellschaft der Stadt Mannheim ist die größte Fördereinrichtung für Existenzgründer in Baden-Württemberg.

Hier nachlesen ...

Schäfer-Gümbel verlässt die Politik

Fünf Monate nach der schmerzhaften Niederlage der hessischen Sozialdemokraten bei der Landtagswahl hat sich deren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.