Start > News > Krankenkassen haben wieder Milliardenüberschuss

Krankenkassen haben wieder Milliardenüberschuss

Die gesetzliche Krankenversicherung verbucht wieder einen Milliardengewinn. Zum Ende des dritten Quartals wiesen die 110 gesetzlichen Krankenkassen einen Überschuss von 1,83 Milliarden Euro aus. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Samstagausgabe) unter Berufung auf Daten der Kassenverbände.

Ende September habe der Überschuss um gut eine Milliarde Euro über dem Halbjahresergebnis gelegen. Damit stiegen ihre Rücklagen mehr als 21 Milliarden Euro. Im Vergleich der Kassen schnitten die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) mit einem Plus von 920 Millionen Euro wieder am besten ab. Auf Platz zwei lagen die Ersatzkassen mit einem Überschuss von 534 Millionen Euro. Deren Verbandschefin Ulrike Elsner sagte der FAZ, das erfreuliche Finanzergebnis ändere nichts an den Wettbewerbsverzerrungen zwischen den Kassen, die der Finanzausgleich verursache. „Die Bundesregierung muss nun schnell handeln und eine Reform des Risikostrukturausgleichs auf den Weg bringen“, sagte sie. Auch der Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbands, Martin Litsch, forderte die Koalition auf, „die Weiterentwicklung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs anzugehen“.

Foto: AOK, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Söder erwartet Kurswechsel in der CDU

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) erwartet nach dem Wechsel im CDU-Parteivorsitz einen konservativeren Kurs …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.