Start > Deutschland > Kritik aus der Union an Macrons EU-Plänen
kritik aus der union an macrons eu plaenen 660x330 - Kritik aus der Union an Macrons EU-Plänen

Kritik aus der Union an Macrons EU-Plänen

In der Frage eines künftigen EU-Etats hat sich Daniel Caspary, Vorsitzender der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, klar von den Plänen des französischen Präsidenten abgegrenzt. Es brauche zwar neben Umschichtungen mehr Geld für zusätzliche europäische Aufgaben bei der Migration, der Sicherung der Außengrenzen oder der gemeinsamen Verteidigungspolitik, sagte der CDU-Politiker dem Nachrichtenmagazin Focus. "Die Größenordnungen, die zurzeit diskutiert werden, halte ich allerdings für illusorisch", warnte er. Nicht einmal Frankreich selbst könne das leisten. EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani setze auf eine Verdopplung, Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron gar auf eine Verdreifachung des Budgets – das sei "völlig unrealistisch". Caspary meint, es gehe darum, "die Mittel, die schon im Regional- oder Strukturfonds bereitstehen, effektiver einzusetzen, indem wir die Auszahlung an strengere Auflagen knüpfen und mehr Wert auf wirtschaftliche Kohäsion legen". Zusätzlich brauche es "etwas frisches Geld". Der Rettungsschirm ESM und die Strukturfonds sollten weiterentwickelt werden, um Ländern bei Strukturreformen zu helfen, "bevor es richtig geknallt hat". Hintergrund: Das Signal von Angela Merkels Parteifreund ist insofern bemerkenswert, als die Kanzlerin selbst bisher nur allgemein zu Macrons Plänen Stellung bezogen hat. Foto: Emmanuel Macron, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

DAX startet mit Verlusten Thyssenkrupp Aktie legt zu 310x165 - DAX startet mit Verlusten - Thyssenkrupp-Aktie legt zu

DAX startet mit Verlusten – Thyssenkrupp-Aktie legt zu

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.