Luftfahrtcluster in Florida wird um Mod Center erweitert

Melbourne (Florida) – Der Melbourne International Airport (MLB), ein dynamischer, in schnellem Wachstum begriffener Fertigungsknotenpunkt für die Luft- und Raumfahrt an der Space Coast Floridas, hat mit der Eröffnung des Komplexes für Wartung und Technologie von MidairUSA einen weiteren Star in sein Programm aufgenommen.

„Die Eröffnung des MidairUSA-Komplexes stellt nach der Einstellung des Shuttle-Programms der NASA einen weiteren wichtigen Schritt in der Entwicklung der Space Coast dar.“

Die Firma MidairUSA, die in den Bereichen Wartung, Reparatur und Instandsetzung (maintenance, repair and overhaul, MRO) einen wesentlichen Beitrag zur Luft- und Raumfahrtbasis des Flughafens leistet, plant den Bau von Hangaranlagen, die für die Nachrüstung eines der zuverlässigsten und markantesten Flugzeuge in der Geschichte der Luftfahrt geeignet sind – der ehrwürdigen Boeing 747.

„MidairUSA engagiert sich für die Schaffung einer bedeutenden lokalen Belegschaft, die den wachsenden Luftfahrtcluster des Flughafens weiter aufwerten wird”, sagte der Executive Director des Flughafens, Richard A. Ennis. „Die Eröffnung des MidairUSA-Komplexes stellt nach der Einstellung des Shuttle-Programms der NASA einen weiteren wichtigen Schritt in der Entwicklung der Space Coast dar.”

Tatsächlich lockt die Region weiterhin bedeutende Inhaber aus der Luft- und Raumfahrt an, die die Einstellung hervorragend ausgebildeter Mitarbeiter mit Expertise in jedem Aspekt der Fertigung in der Luft- und Raumfahrt, darunter der Raketentechnik, für sich nutzen wollen.

Der Flughafen hat von dieser glänzenden Belegschaft seit der Hinzunahme des brasilianischen Luftfahrtriesen Embraer, der brasilianischen Firma für Luftfahrttechnik Archo Solutions Engineering USA, AAR Airlift Group und jetzt dem führenden Unternehmen für Flugzeugwartung MidairUSA profitiert, dessen Mutterkonzern Midair S.A. weltweit vertreten ist. Diese drei allein haben sich dazu verpflichtet, in der Region fast 1000 gut bezahlte Jobs zu schaffen.

Am Horizont lockt das Versprechen weiterer 900 Jobs auf dem Flughafen in dem von Northrop Grumman geplanten Manned Aircraft Center of Excellence (bemanntem Luftfahrzeugexzellenzzentrum). Northrop Grumman hat im März Pläne bekannt gegeben, seine lokale Belegschaft durch die Wahl von Melbourne für eines von fünf geplanten Kompetenzzentren fast zu verdoppeln. Embraer, AAR, MidairUSA, Northrop Grumman und andere wissen zu schätzen, wodurch sich MLB, Melbourne und die Space Coast abheben, sagte Richard A. Ennis.

„Wir haben den idealen Standort, um eine hochkompetente Belegschaft anzulocken und beizubehalten, und eine Grundeinstellung nach dem Prinzip „Business First” (Das Geschäft geht vor), die Unterstützung bei Genehmigungsverfahren mit einschließt”, sagte er. „Wir verfügen über eine bedeutende Flugplatz-Infrastruktur für eine rasche Entwicklung.”

Außerdem ist durch die sich ausdehnende Präsenz größerer Luftfahrtunternehmen wie Embraer und Northrop Grumman eine unbestreitbare Synergie entstanden, die das Gebiet in einen boomenden Fertigungs- und Wartungscluster verwandelt hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert