MannheimNews

Mannheim MBA Nummer eins im deutschsprachigen Raum

Der Mannheim MBA (MBA = Master of Business Administration) ist die klare Nummer eins im deutschsprachigen Raum. Zu diesem Ergebnis kommt die Financial Times in ihrer heute veröffentlichten Rangliste der 100 besten MBA-Programme weltweit. Das einjährige Vollzeit-Programm der Mannheim Business School, des organisatorischen Dachs für Management-Weiterbildung der Universität Mannheim, kletterte im Vergleich zum Vorjahr, als es erstmals notiert worden war, nicht nur um drei Plätze auf Rang 66, sondern gehört mit dieser Platzierung auch zu den Top 20 in Europa.
„Nachdem wir vor wenigen Monaten das zehnjährige Jubiläum des Mannheim MBA gefeiert haben, ist das Abschneiden im Ranking der Financial Times ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des Programms“, unterstreicht Professor Dr. Jens Wüstemann, Präsident der Mannheim Business School. „Wenn man bedenkt, dass es rund 10.000 MBA-Programme weltweit gibt, ist es umso erfreulicher, dass wir uns binnen sehr kurzer Zeit in allen wichtigen MBA-Rankings international etabliert haben“, so Wüstemann. Die Mannheim Business School ist die einzige deutsche Institution, die nicht nur im Bestenkatalog der Financial Times, sondern auch in den MBA-Ranglisten des Economist und von Bloomberg Businessweek vertreten ist. Diese drei Rankings gelten weltweit als die wichtigsten Entscheidungshilfen für MBA- Interessentinnen und –Interessenten.
Hauptmessgrößen des Financial-Times-Rankings sind die Karrieredaten von Alumni der berücksichtigten Studiengänge drei Jahre nach Abschluss. Daneben haben anbieter- und programmbezogene Daten Einfluss auf die Platzierung. Die Mannheim Business School schnitt dabei besonders stark in drei Bereichen ab: Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Mannheim MBA bewertet die Financial Times international als eines der zehn besten; in Bezug auf die Internationalität des Programms und der Studierendengruppe kommt Mannheim ebenso unter die Top 30 wie bei der Effektivität der Doktorandenausbildung.
Der Mannheim MBA richtet sich an Hochschulabsolventinnen und -absolventen aller Fachrichtungen mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung, die sich mit dem einjährigen, komplett englischsprachigen Vollzeit-Studiengang fit machen wollen für eine Karriere im internationalen Top-Management. Er kann komplett in Mannheim absolviert werden, jedoch besteht auch die Möglichkeit, bis zu zwei Quartale an renommierten Partnerhochschulen in Europa, Asien oder Nordamerika zu verbringen. Neben aktuellem Management-Know-how werden im Mannheim MBA auch für Führungspositionen notwendige Schlüsselqualifikationen wie Präsentations- und Verhandlungstechniken in Kursen und Workshops vermittelt. Zudem sind ein soziales Projekt, das von den Studierenden in Kleingruppen in der Metropolregion Rhein-Neckar geplant und umgesetzt werden muss, sowie zum Abschluss des Programms ein mehrmonatiges Team-Beratungsprojekt für ein international agierendes Unternehmen feste Bestandteile der Mannheimer MBA-Ausbildung. Die aktuell 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Programms kommen aus 23 Nationen. Seit September 2013 kann der Mannheim MBA auch in einer 24-monatigen Teilzeit-Variante belegt werden.

Kurzprofil Mannheim Business School

Die Mannheim Business School (MBS) ist das organisatorische Dach für Management-Weiterbildung an der Universität Mannheim und eine der führenden Institutionen ihrer Art in Europa. Sie ist als einzige deutsche Institution bei den drei international bedeutendsten Vereinigungen wirtschaftswissenschaftlicher Bildungseinrichtungen (AACSB International, EQUIS und AMBA) akkreditiert. Gerade einmal ein Prozent der Business Schools weltweit besitzen diese „Triple Crown“.
Zur Angebotspalette der MBS gehören für „Young Professionals“ der Mannheim MBA, der in Voll- oder Teilzeit belegt werden kann, für erfahrene Fach- und Führungskräfte die berufsbegleitenden Programme ESSEC & MANNHEIM Executive MBA und MANNHEIM & TONGJI Executive MBA sowie für den Management-Nachwuchs in Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung der Mannheim Master of Accounting & Taxation. Zudem entwickelt die MBS maßgeschneiderte Weiterbildungsangebote für Unternehmen und bietet praxisnahe Intensivkurse zu ausgewählten Themen an.
Als erster Anbieter aus dem deutschsprachigen Raum ist die MBS in den drei weltweit wichtigsten Ranglisten für Vollzeit-MBA-Anbieter von Bloomberg Businessweek (Platz 12 für alle Programme außerhalb der USA), des Economist (Platz 41 weltweit) und der Financial Times (Platz 66 weltweit) vertreten. In allen internationalen Vollzeit-MBA-Rankings war Mannheim im akademischen Jahr 2012/13 außerdem die mit Abstand beste Business School aus dem deutschsprachigen Raum. Mit dem ESSEC & MANNHEIM Executive MBA hat sich die MBS in den Rankings des Economist (Platz 16 weltweit) und der Financial Times (Platz 41 weltweit) ebenfalls in der internationalen Spitze fest etabliert.
Foto: © Mannheim Business School

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"