NewsRatgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz

Mit der Absatzfinanzierung die Kundenbindung stärken

Mit der Absatzfinanzierung unterstützen Finanzierungspartner ihre mittelständischen Kunden und Geschäftspartner mit investitionsbezogenen Finanzierungslösungen. Damit können Unternehmen ihren Absatz steigern und gleichzeitig ihre Kunden an sich binden.

Viele Vorteile für die Unternehmen

Abbildung: Die Absatzfinanzierung ist für Hersteller und Händler eine Möglichkeit, ihre Umsätze zu steigern.

Händler und Hersteller haben mit der Absatzfinanzierung ein Werkzeug, das ihnen hilft, den Umsatz zu erhöhen. Absatzfinanzierungen gibt es sowohl im B2C- wie auch im B2B-Bereich. Für eine schnelle und einfache Abwicklung sorgen standardisierte Abläufe. Mit der Absatzfinanzierung können Unternehmen schnell und einfach ihre Wirtschaftsgüter finanzieren, beispielsweise im Bereich Maschinen und Anlagen, IT, Logistik oder Mobilität. Absatzfinanzierung in Form von Leasing gibt es nicht nur für Fahrzeuge aller Art, sondern beispielsweise auch für Produktionsanlagen, Agrartechnik, Hardware oder Nutzfahrzeuge. Als Partner für die Absatzfinanzierung im B2B-Bereich gibt es spezialisierte Unternehmen.

Wie funktioniert die Absatzfinanzierung?

Hersteller und Händler können direkt im Verkaufsgespräch die passenden Finanzierungsmöglichkeiten für ihre Kunden anbieten, sodass diese ganz unkompliziert schon im Beratungsgespräch entscheiden können, wie sie beispielsweise die Investition in eine neue Photovoltaikanlage oder in einen neuen Lkw, finanzieren wollen. Neben dem Leasing stehen auch Ratenkredite oder die Möglichkeit des Factorings (Forderungsverkaufs) zur Verfügung.

Der Kunde schließt dazu einen Vertrag mit dem Finanzierungspartner ab. Sobald die Finanzierung genehmigt ist, kann der Kaufvertrag unterzeichnet werden. Der Hersteller oder Händler erhält direkt den Kaufpreis ausgezahlt. Die Abwicklung der monatlichen Leasingraten übernimmt der Finanzierungspartner. Durch standardisierte Abläufe läuft der gesamte Kaufvorgang zeitsparend ab.

Welche Vorteile hat die Absatzfinanzierung?

Abbildung: Gleichzeitig erhöht die Absatzfinanzierung die Liquidität.

Unternehmen, die mit einem Finanzierungspartner zusammenarbeiten, erhöhen damit schnell und kostengünstig ihre Liquidität. Sie erhalten den Kaufpreis direkt und in voller Höhe gutgeschrieben, was zu einer Optimierung der Eigenkapitalquote führt. Darüber hinaus haben sie in der Regel einen Schutz vor Forderungsausfall. Sie bieten ihren Kunden gleich mehrere Optionen an, wie sie den Produktkauf finanzieren können. Das trägt dazu bei, dass der Kundenstamm wächst. Insbesondere bei Investitionsgütern lohnt es sich, Möglichkeiten zur Absatzfinanzierung anzubieten. Das erhöht nicht nur die Kundenzahl und den Absatz, sondern auch gleichzeitig die Kundenbindung.

Beim Factoring verkaufen Händler und Produzenten offene Rechnungen, die ein Zahlungsziel haben, an den Finanzierungspartner. Für die Unternehmen hat das den Vorteil, dass ihre Liquidität umgehend steigt und langwierige Verhandlungen mit der Bank überflüssig sind. Auch hierbei liegt das Zahlungsausfallrisiko beim Finanzierungspartner.

Instrument zur Kundenbindung

Die Absatzfinanzierung ermöglicht es Unternehmen, hochpreisige Produkte einfacher zu verkaufen. Damit lässt sich eine bessere Kundenbindung erzielen und ein treuer Kundenstamm aufbauen. Denn eine starke Kundenbindung gilt als wichtiger Erfolgsfaktor für ein Unternehmen. Zufriedene Kunden, die immer wieder kaufen, ersparen die aufwendige und kostenintensive Neukundenakquise. Zudem gibt ein fester Kundenstamm Sicherheit, Umsätze werden planbarer, Marketingmaßnahmen lassen sich effektiver und gezielter einsetzen. All diese Faktoren führen schlussendlich häufig zu einer Umsatzsteigerung.

Außerdem kann die Absatzfinanzierung als wertvolles Instrument genutzt werden,, um die Kundenbindung zu verbessern. Diese ansprechende Finanzierungsmöglichkeit eröffnet für viele Kunden neue Wege der Finanzierung, welche langfristig für eine positive Einstellung dem Unternehmen gegenüber sorgt. Diese spiegelt sich oft durch weitere Kaufabschlüsse wider. Zudem lohnt es sich für Unternehmen, im Rahmen dieser Finanzierungsart weitere Dienstleistungen wie die Wartung und Installation bestimmter Produkte anzubieten. Diese Zusatzleistungen bieten Unternehmen oft im Zuge der Absatzfinanzierung für komplexe Objekte an. Denn Kundenbindung entsteht langfristig nur durch positive Erfahrungen, welche durch ausgezeichneten Service, ansprechende Produkte und optimale Angebote generiert werden können.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"