Start > News > Nach Bahn-Warnstreik: DGB-Chef Hoffmann wirbt um Verständnis
Nach Bahn Warnstreik DGB Chef Hoffmann wirbt um Verständnis 660x330 - Nach Bahn-Warnstreik: DGB-Chef Hoffmann wirbt um Verständnis

Nach Bahn-Warnstreik: DGB-Chef Hoffmann wirbt um Verständnis

DGB-Chef Reiner Hoffmann wirbt nach dem Warnstreik bei der Bahn um Verständnis für die Beschäftigten. "Ich erwarte, dass der Bahnvorstand endlich ein ordentliches Angebot auf den Tisch legt", sagte Hoffmann dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). Hoffmann sagte, er sei selbst am Montag wegen des Warnstreiks nicht pünktlich im Büro gewesen, weil die Berliner S-Bahn nicht gefahren sei. "Am Bahnhof habe ich festgestellt, dass viele, die von den Zugausfällen betroffen waren, eine gute Stimmung hatten. Sie haben gesagt: Es wird auch Zeit, dass ein Angebot vorgelegt wird, dann müssen die bei der Bahn auch nicht streiken." Der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, sagte, Warnstreiks seien "ein legitimes Mittel" in Tarifauseinandersetzungen: "Ich kann bloß hoffen, dass die Tarifparteien sich schnell einigen, damit nicht die Bahnkunden nicht weiter betroffen sind." Foto: Züge von DB Regio, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Italiens Ministerpräsident gibt seinen Rücktritt bekannt

Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte will von seinem Amt als Regierungschef zurücktreten. Das kündigte er am …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.