Start > Datenschutz – aktuelle Nachrichten zu Datensicherheit und Wirtschaftsspionage (Seite 4)

Datenschutz – aktuelle Nachrichten zu Datensicherheit und Wirtschaftsspionage

Datenschutz und Datensicherheit nehmen in der Wirtschaft einen hohen Stellenwert ein, insbesondere seit Aufkommen des Internet of Things.

Pässe und Krankendaten von Thailand-Reisenden im Internet einsehbar

Paesse und Krankendaten von Thailand Reisenden im Internet einsehbar 310x165 - Pässe und Krankendaten von Thailand-Reisenden im Internet einsehbar

Das thailändische Gesundheitsministerium hat ein Datenleck. Im Internet seien Passkopien, Kranken-Akten und Arzneimittel-Verschreibungen von mehr als 2.000 Thailand-Reisenden völlig ungeschwärzt abrufbar - darunter auch von 130 deutschen Touristen, berichtet die "Bild am Sonntag". Die Unterlagen nennen demnach Details zu Krebs-Erkrankungen, Herz-Leiden, Methadon-Behandlungen und selbst psychiatrischer Klinik-Aufenthalte. Dabei stehen häufig auch …

Jetzt lesen »

Mehrere Dax-Konzerne von Hackerangriff betroffen

Hacker 310x165 - Mehrere Dax-Konzerne von Hackerangriff betroffen

Eine Hackergruppe hat offenbar in großem Umfang deutsche Unternehmen ausgespäht. Recherchen von BR und NDR haben ergeben, dass mindestens acht deutsche Unternehmen betroffen sind, darunter sechs DAX-Konzerne. Zudem sind rund ein Dutzend weiterer Unternehmen aus dem Ausland angegriffen worden. Ziel der Hacker ist die Chemie- und Pharma-Branche, aber mutmaßlich auch …

Jetzt lesen »

BSI warnt vor Zunahme schwerer Ransomware-Attacken

BSI warnt vor Zunahme schwerer Ransomware Attacken 310x165 - BSI warnt vor Zunahme schwerer Ransomware-Attacken

Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), warnt vor einer Zunahme von Attacken durch Verschlüsselungstrojaner. "Bei der Cyberkriminalität sehen wir immer mehr Fälle von Erpressungen mittels Verschlüsselungsprogrammen, sogenannter Ransomware", sagte Schönbohm dem "Spiegel". Er verwies auf mehrere Krankenhäuser im Südwesten Deutschlands, die laut Berichten zuletzt von …

Jetzt lesen »

Datenschutzbeauftragter kritisiert digitale Patientenakte

Datenschutzbeauftragter kritisiert digitale Patientenakte 310x165 - Datenschutzbeauftragter kritisiert digitale Patientenakte

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Ulrich Kelber, kritisiert drohende Mängel an der für 2021 geplanten digitalen Patientenakte. "Es wird zu prüfen sein, ob die Patientenakte den Erfordernissen der europäischen Datenschutz-Grundverordnung entspricht", sagte Kelber dem Nachrichtenmagazin Focus. Nach bisherigem Planungsstand würden die Versicherten anfangs nicht entscheiden können, welche Ärzte, Therapeuten oder …

Jetzt lesen »

Hamburgs Datenschutzbeauftragter sieht Sprachassistenten kritisch

Hamburgs Datenschutzbeauftragter sieht Sprachassistenten kritisch 310x165 - Hamburgs Datenschutzbeauftragter sieht Sprachassistenten kritisch

Der Hamburger Landesdatenschutzbeauftragte Johannes Caspar hat sich skeptisch gegenüber Sprachassistenten wie Amazons "Alexa" oder "Siri" von Apple geäußert. "Ich teile die Befürchtungen des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags", sagte Caspar dem Fachdienst "Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI" (Mittwochsausgabe). Probleme würden sich "aus der hohen Zahl von Fehlaktivierungen bei automatischen Sprachassistenten" ergeben. …

Jetzt lesen »

Datenschutzbeauftragter warnt vor Facebook-Währung

Datenschutzbeauftragter warnt vor Facebook Waehrung 310x165 - Datenschutzbeauftragter warnt vor Facebook-Währung

Der Datenschutzbeauftragte der Bundesregierung, Ulrich Kelber, hat vor Facebooks geplanter digitaler Kryptowährung Libra gewarnt. "Ein Konzern, der über solch riesige Datenmengen verfügt, sollte nicht noch über Details unseres Zahlungsverhaltens verfügen", sagte Kelber dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstagsausgabe). "Wir sind da auch schon im Gespräch mit den anderen Datenschutzaufsichtsbehörden, aber auch mit …

Jetzt lesen »

Justizministerium plant Erweiterung des Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Justizministerium plant Erweiterung des Netzwerkdurchsetzungsgesetz 310x165 - Justizministerium plant Erweiterung des Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Vor dem Hintergrund der Hetze im Netz gegen den getöteten Regierungspräsidenten Walter Lübcke fordert das Justizministerium soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter auf, konsequent gegen Hassreden im Internet vorzugehen. "Hass ist das Bindeglied der Extremisten. Aus Worten werden Taten", sagte Gerd Billen, Staatssekretär im Justizministerium, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). …

Jetzt lesen »

Sachsen-Anhalts Staatskanzlei steigt bei Facebook aus

Sachsen Anhalts Staatskanzlei steigt bei Facebook aus 310x165 - Sachsen-Anhalts Staatskanzlei steigt bei Facebook aus

Sachsen-Anhalts Staatskanzlei wendet sich aus Datenschutzgründen von Facebook ab und legt die Landesseite mit 12.000 Abonnenten still. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung". Damit verzichte die Landesregierung auf einen öffentlichen Auftritt im beliebtesten deutschen Internetnetzwerk. Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei, nannte Facebooks Umgang mit Datenschutzfragen "nicht rechtskonform". Es geht um personenbezogene …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mittelständler schlecht gerüstet gegen Cyberangriffe

Umfrage Mittelstaendler schlecht geruestet gegen Cyberangriffe 310x165 - Umfrage: Mittelständler schlecht gerüstet gegen Cyberangriffe

Viele mittelständische Betriebe in Deutschland sind gegen Cyberangriffe schlecht gerüstet. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa unter 300 Entscheidern im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervor, über die die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" (Donnerstagausgaben) berichten. Demnach nutze nur jeder sechste Betrieb zehn einfache Schutzmaßnahmen wie regelmäßige …

Jetzt lesen »

IT-Verband Bitkom lehnt Klarnamen-Pflicht ab

IT Verband Bitkom lehnt Klarnamen Pflicht ab 310x165 - IT-Verband Bitkom lehnt Klarnamen-Pflicht ab

. Eine mögliche Klarnamen-Pflicht im Internet stößt beim IT-Verband Bitkom auf Ablehnung. Zur Begründung sagte der Hauptgeschäftsführer des Verbands, Bernhard Rohleder, dem "Eine Vielzahl von Online-Angeboten setzt voraus, dass die Menschen anonym kommunizieren können, wie etwa Selbsthilfegruppen bei gesundheitlichen Problemen oder Arbeitgeberbewertungsportale." Gleichzeitig sei der Rechtsstaat gefordert, Gesetzesverstöße in der …

Jetzt lesen »

IT-Sicherheitsgesetz: Union hofft auf Ende der SPD-Blockade

IT Sicherheitsgesetz Union hofft auf Ende der SPD Blockade 310x165 - IT-Sicherheitsgesetz: Union hofft auf Ende der SPD-Blockade

Die Union hofft, dass nach dem Wechsel von Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) ins EU-Parlament auch die Blockade der SPD gegen das neue IT-Sicherheitsgesetz von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) endet. "Immer wieder verdeutlichen zum Teil gravierende IT-Sicherheitsvorfälle die Notwendigkeit unser bisheriges Recht dieser gestiegenen Bedrohungslage anzupassen", sagte der innenpolitische Sprecher der …

Jetzt lesen »