Europa

DAX legt zu – EU-Inflationsdaten bringen keinen deutlichen Auftrieb

Am Mittwoch hat der DAX zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.397 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,3 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Der DAX konnte sich zwar trotz fehlenden Rückenwinds aus den USA im Plus halten, doch für einen deutlicheren Auftrieb konnte auch die Veröffentlichung der Euroraum-Inflationsdaten für November nicht sorgen. Der Rückgang der jährlichen Inflation …

Jetzt lesen »

DAX hält sich am Mittag im Plus – Euro stärker

Der DAX hat sich am Mittwoch nach einem bereits freundlichen Start bis zum Mittag im grünen Bereich gehalten. Gegen 12:35 Uhr wurde der Index mit rund 14.410 Punkten berechnet und damit 0,4 Prozent über dem Vortagesschluss. Die Veröffentlichung der Euroraum-Inflationsdaten für November sorgte für keinen weiteren Auftrieb. Der Rückgang der jährlichen Inflation auf 10,0 Prozent lag noch im Bereich der …

Jetzt lesen »

SPD will Angebote für psychische Gesundheit an Schulen aufstocken

SPD-Chef Lars Klingbeil will die Angebote für psychische Gesundheit an den deutschen Schulen aufstocken. „Mental Health muss viel stärker in Schulen verankert werden“, sagte er dem Nachrichtenportal Watson. Zuvor hatte eine Studie ergeben, dass ein Viertel der befragten Jugendlichen mit der eigenen psychischen Gesundheit unzufrieden ist. „Meine Befürchtung ist, dass wir viele Auswirkungen der Pandemie und der aktuellen gesellschaftlichen Unruhen …

Jetzt lesen »

EU-Kommission will Schutzstatus für Wölfe überprüfen

Angesichts der steigenden Zahl von Wolfsrudeln in Deutschland und Europa will die EU-Kommission prüfen, ob der Schutzstatus für die bislang streng geschützten Wölfe gelockert werden könnte. Das stellte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen gegenüber Europaabgeordneten der Unionsparteien in Aussicht, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Ich habe die Dienststellen der Kommission angewiesen, eine eingehende Analyse der Daten durchzuführen“, schreibt von der …

Jetzt lesen »

US-Börsen uneinheitlich – Nasdaq Composite gibt nach

Die US-Börsen haben am Dienstag keine eindeutige Richtung gezeigt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 33.853 Punkten berechnet, ein Plus von gerade einmal drei Punkten im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.955 Punkten 0,1 Prozent im Minus, die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq Composite zu diesem Zeitpunkt …

Jetzt lesen »

DAX lässt trotz Inflationsrückgang nach

Am Dienstag hat der DAX geringfügig nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 14.355 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,2 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Nach einem Zickzack-Kurs im Tagesverlauf konnten auch die am Nachmittag verkündeten Inflationsdaten den DAX nicht nachhaltig ins Plus bringen. Nachdem die Teuerung im Oktober noch bei 10,4 Prozent gelegen hatte, rechnet das Statistische …

Jetzt lesen »

US-Elektroautobauer Fisker erwägt Bau eines Werkes in Deutschland

Der US-Elektroautohersteller „Fisker“ erwägt den Aufbau eines europäischen Autowerks. „Wir prüfen gerade, den Pear auch in Europa zu bauen“, sagte Gründer Henrik Fisker dem „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe). Das könne mit einem Partner geschehen oder auch allein. Die Entscheidung solle Mitte des kommenden Jahres fallen, hieß es. Das Elektroauto „Pear“ ist das geplante Mittelklassemodell von Fisker und soll für unter 30.000 Euro erhältlich sein. …

Jetzt lesen »

DAX startet vor Inflationsdaten leicht im Plus

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 14.405 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. Im Blick der Anleger befindet sich unter anderem erneut das Thema Inflation. Am Nachmittag wird das Statistische Bundesamt vorläufige Ergebnisse zum Verbraucherpreisindex für …

Jetzt lesen »

EU-Kommission kritisiert deutschen Widerstand gegen Mediengesetz

Vor dem Treffen der für Medien zuständigen EU-Minister am Dienstag hat Vìra Jourová, die Vize-Präsidentin der Europäischen Kommission, an die Bundesregierung und die Bundesländer appelliert, ihren Widerstand gegen das sogenannte Europäische „Medienfreiheitsgesetz“ aufzugeben. Deutschland, Ungarn, Polen und Österreich sind nach Aussage von Jourová und Brüsseler Diplomaten die einzigen vier EU-Mitgliedstaaten, die grundsätzlichen Widerstand gegen das Vorhaben signalisiert haben. „Dass die …

Jetzt lesen »

Deutsche Industrie will vermehrt auf Afrika statt China setzen

Die deutsche Industrie will verstärkt auf Afrika setzen, um die Abhängigkeit von China zu verringern. Das geht aus einem 40-seitigen Positionspapier des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) hervor, über das die „Welt“ vorab berichtet. Darin plädiert der BDI für einen Neustart der Zusammenarbeit mit den Ländern des Kontinents, insbesondere jenen südlich der Sahara, und er gibt dazu 39 konkrete Handlungsempfehlungen, …

Jetzt lesen »

Lufthansa fürchtet einseitige Belastung europäischer Fluglinien

Lufthansa-Chef Carsten Spohr warnt die EU-Kommission davor, mit ihren Klimaschutzplänen wie „Fitfor55“ einseitig europäische Fluglinien zu belasten. In der „Bild“ (Dienstagausgabe) forderte Spohr zugleich die Bundesregierung auf, sich zugunsten der europäischen Anbieter in Brüssel einzusetzen. „Für das Klima ist nichts gewonnen, wenn Menschen anstatt in der EU künftig in Doha oder Istanbul umsteigen“, sagte Spohr der „Bild“. „Wir brauchen eine …

Jetzt lesen »