Handel – aktuelle Nachrichten zu Export, Import und Logistik

Bund prüft Hilfsanträge von Energieversorgern im Milliardenbereich

Dem Bundeswirtschaftsministerium liegen derzeit zahlreiche Anträge zur Liquiditätsüberbrückung von Unternehmen im Bereich der Gas- und Energieversorgung vor. Insgesamt bitten Unternehmen um Hilfen mit einem Umfang eines niedrigen zweistelligen Milliardenbetrags. Das geht aus einem als Verschlusssache eingestuften Dokument aus Regierungskreisen hervor, über welches das „Handelsblatt“ berichtet. In dem Dokument heißt es, seit den extremen Preisausschlägen an den Energiebörsen am 26. August …

Jetzt lesen »

Deutsche Warenexporte deutlich gestiegen

Im Juli 2022 sind aus Deutschland insgesamt Waren im Wert von 127,6 Milliarden Euro exportiert worden. Das waren 10,8 Prozent mehr als im Juli 2021, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Die Exporte nach Russland sanken im gleichen Zeitraum infolge des Kriegs in der Ukraine und der gegen Russland getroffenen Sanktionen um 56,8 Prozent auf 1,0 Milliarden Euro. …

Jetzt lesen »

DAX erobert 13.000er-Marke zurück – Gas etwas günstiger

Der DAX ist am Freitag freundlich in den Handel gestartet. Um 9:30 Uhr standen runde 13.000 Punkte auf der Anzeigetafel im Frankfurter Börsensaal, das waren 0,8 Prozent mehr als bei Vortagesschluss. Ein bunter Branchenmix, vertreten durch Bayer, Zalando, Fresenius und Deutsche Bank, tummelte sich unter den größten Kursgewinnern, Sorgenfalten gab es dagegen bei Anlegern der Luftfahrtindustrie: Airbus und MTU ließen …

Jetzt lesen »

DAX startet sehr freundlich – Gaspreis gibt weiter nach

Der DAX ist nach zwei Verlusttagen in Folge am Freitag wieder mit deutlichen Gewinnen in den Handel gestartet. Kurz nach 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.780 Punkten berechnet und damit 1,2 Prozent über Vortagesschluss. Nur der Konsumgüterhersteller Henkel war etwas im Minus. Der Nikkei-Index hatte sich in der Nacht kaum bewegt und bei 27.651 Punkten geschlossen, das waren …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsministerium erwägt neue Milliardenhilfe für Uniper

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) will rasch über die Ausweitung der Staatshilfe für Uniper entscheiden. „Die Bundesregierung wird den Sachverhalt prüfen und kurzfristig über den Antrag entscheiden“, sagte Habecks Sprecher der „Rheinischen Post“ (Mittwoch). „Wir bestätigen, dass die Uniper SE bei der KfW die Erweiterung der bestehenden Kreditfazilität in Höhe von neun Milliarden Euro um zusätzliche vier Milliarden Euro beantragt hat. …

Jetzt lesen »

Union verlangt mehr Geld für Bundeswehr

CDU und CSU wollen die Ausgaben für Verteidigung weiter erhöhen. Das berichtet der „Spiegel“ unter Berufung auf ein Beschlusspapier mit dem Titel „Klarheit in unsicheren Zeiten“, in dem die Unionsfraktion außen- und verteidigungspolitische Linien festlegt. „Die Bundeswehr muss so schnell wie möglich zur stärksten konventionellen Streitkraft der europäischen NATO-Partner ausgebaut werden“, heißt es darin. Die Fraktionsspitze will das Papier bei …

Jetzt lesen »

Landkreistag kritisiert Heils „Bürgergeld“-Pläne

Der Deutsche Landkreistag warnt davor, die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für das neue „Bürgergeld“ umzusetzen. „Leider sollen mit dem Gesetzentwurf zum Bürgergeld systematisch Arbeitsanreize reduziert werden“, sagte Landkreistag-Präsident Reinhard Sager den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Dabei dürfe es im Zuge des Gesetzgebungsverfahrens nicht bleiben. „Wir haben derzeit eine gute Arbeitsmarktlage für Arbeitsuchende. Daher kommt es neben der Qualifikation mehr …

Jetzt lesen »

Personalmangel wird zum Insolvenzgrund

Personalmangel wird in Deutschland zum Insolvenzgrund. „Der zunehmende Arbeitskräftemangel bringt erste Unternehmen in eine wirtschaftliche Schieflage“, sagte Christoph Niering, Insolvenzverwalter und Vorsitzender des Berufsverbandes der Insolvenzverwalter und Sachwalter Deutschlands (VID), der „Welt“ (Samstagausgabe). „Denn ohne ausreichend Personal können Aufträge nicht abgearbeitet und Dienstleistungen nicht erbracht werden.“ Er selbst bearbeite bereits erste Fälle, etwa den eines größeren Gastronomiebetriebs, dem mehrere Köche …

Jetzt lesen »

DAX startet freundlich – Gaspreis sinkt auf hohem Niveau etwas

Der DAX ist am Freitag freundlich in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr standen rund 13.340 Punkte auf der Tafel im Frankfurter Börsensaal, 0,5 Prozent mehr als bei Vortagesschluss. Auch der Nikkei-Index hatte in ähnlicher Größenordnung zugelegt und mit einem Stand von 28.641,38 Punkten geschlossen (+0,57 Prozent). Öl und Gas bewegten sich in unterschiedliche Richtungen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft wächst leicht

Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal 2022 überraschend leicht gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg gegenüber dem Vorquartal um 0,1 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Demnach wurde das Vorkrisenniveau des vierten Quartals 2019 erreicht. Die Statistiker korrigierten damit die vorläufigen Ergebnisse von Ende Juli nach oben. „Trotz der schwierigen weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen hat sich die deutsche Wirtschaft in …

Jetzt lesen »

EU-Kommission verweigert sich deutschen Plänen für Ceta-Abkommen

Die von der Bundesregierung gestellte Bedingung zur Ratifizierung des europäisch-kanadischen Freihandelsabkommens Ceta könnte am Widerstand der EU-Kommission scheitern. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). SPD, Grüne und FDP wollen das Abkommen zwar in seiner bestehenden Form ratifizieren – aber nur, wenn zuvor zusätzliche Interpretationserklärungen beschlossen werden. Diese sollen die Regelungen zum Investitionsschutz einschränken, weil sie klimapolitisch schädlich seien. Die EU-Kommission ist …

Jetzt lesen »