Start > Kiel (Seite 2)

Kiel

Aktuelle Nachrichten aus Kiel mit Hintergründen und Fotos zum politischen und wirtschaftlichen Geschehen auf wirtschaft.com.

DIW-Chef: US-Handelsstreit mit China schwächt deutsche Wirtschaft

DIW Chef US Handelsstreit mit China schwaecht deutsche Wirtschaft 310x165 - DIW-Chef: US-Handelsstreit mit China schwächt deutsche Wirtschaft

Der eskalierende Handelsstreit zwischen China und den USA schwächt nach Ansicht von Wirtschaftsforschern auch die deutsche Wirtschaft. "Vor allem Deutschland zahlt einen hohen Preis für die globalen Handelskonflikte, da unsere Wirtschaft stärker als andere von den Exporten abhängig ist", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, …

Jetzt lesen »

Deutsche Spitzenökonomen: Johnson-Wahl belastet Wirtschaft

Deutsche Spitzenoekonomen Johnson Wahl belastet Wirtschaft 310x165 - Deutsche Spitzenökonomen: Johnson-Wahl belastet Wirtschaft

Deutsche Spitzenökonomen halten nach der Wahl von Boris Johnson zum Vorsitzenden der britischen Tory-Partei – und damit zum designierten Premierminister – einen ungeordneten Brexit für wahrscheinlicher. Noch gefährlicher als dieses Austrittsszenario ist für die Wirtschaft aber nach Auffassung der Wirtschaftsweisen Isabel Schnabel die Unberechenbarkeit des neuen Regierungschefs: "Die erhöhte Unsicherheit …

Jetzt lesen »

Kieler Werft bewirbt sich um Milliarden-Auftrag für Bundeswehr

Kieler Werft bewirbt sich um Milliarden Auftrag fuer Bundeswehr 310x165 - Kieler Werft bewirbt sich um Milliarden-Auftrag für Bundeswehr

Die Werft German Naval Yards Kiel (GNYK) will am Donnerstag beim Verteidigungsministerium ein definitives Angebot für die Produktion des milliardenschweren Mehrzweckkampfschiffes MKS 180 einreichen. Das teilte das Unternehmen dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" mit. Das Auftragsvolumen für die insgesamt vier Schiffe liegt bei mehr als fünf Milliarden Euro. Das MKS 180 ist …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsforscher erwarten Verlangsamung bei Neueinstellungen

Wirtschaftsforscher erwarten Verlangsamung bei Neueinstellungen 310x165 - Wirtschaftsforscher erwarten Verlangsamung bei Neueinstellungen

Trotz schwächelnder Konjunktur erwarten renommierte Wirtschaftsforscher in Deutschland keinen flächendeckenden Abbau von Arbeitsplätzen. "Die deutsche Wirtschaft war zuletzt sehr stark ausgelastet, was eher zu einer Arbeitskräfteknappheit führte. Über die gesamte Wirtschaft rechnen wir nicht mit einem Beschäftigungsabbau, sondern nur mit einer Verlangsamung der Neueinstellungen", sagte der Präsident des Kieler Instituts …

Jetzt lesen »

IfW-Präsident erwartet strengere Bankenregulierung von EZB-Chefin

IfW Praesident erwartet strengere Bankenregulierung von EZB Chefin 310x165 - IfW-Präsident erwartet strengere Bankenregulierung von EZB-Chefin

Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft Kiel (IfW), Gabriel Felbermayr, erwartet eine strengere Regulierung von Banken und anderen Finanzunternehmen, wenn Christine Lagarde die Präsidentschaft der Europäischen Zentralbank (EZB) übernimmt. "Lagarde wird das Thema Finanzstabilität entschiedener angehen als Draghi", sagte Felbermayr der "Welt am Sonntag". Lagarde sei da eher bei der …

Jetzt lesen »

Trumps WTO-Blockade: Oppositionspolitiker begrüßen EU-Notfallplan

Trumps WTO Blockade Oppositionspolitiker begruessen EU Notfallplan 310x165 - Trumps WTO-Blockade: Oppositionspolitiker begrüßen EU-Notfallplan

Oppositionspolitiker begrüßen den Notfallplan der EU-Kommission für eine Umgehung von Trumps WTO-Blockade. "Die EU verteidigt so die regelbasierte Welthandelsordnung", sagte etwa Gerald Ullrich (FDP), Mitglied im Europaausschuss des Bundestages, der "Welt am Sonntag". "Nur wenn Deutschland sein diplomatisches Gewicht auch bilateral zugunsten dieses Projektes einsetzt, kann der Wohlstand, den die …

Jetzt lesen »

BDI will Kraftakt: Aus Abhängigkeit der USA lösen

BDI will Kraftakt Aus Abhaengigkeit der USA loesen 310x165 - BDI will Kraftakt: Aus Abhängigkeit der USA lösen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) ruft die Wirtschaft in Europa zu einem vereinten Kraftakt auf, um sich aus der mutmaßlichen Abhängigkeit von den USA zu lösen. Damit reagiert der Verband auf den Handelskonflikt zwischen den USA und China, der sich in den vergangenen Tagen noch einmal verschärft hat. Die …

Jetzt lesen »

IfW-Präsident will soziale Marktwirtschaft im Grundgesetz verankern

IfW Praesident will soziale Marktwirtschaft im Grundgesetz verankern 310x165 - IfW-Präsident will soziale Marktwirtschaft im Grundgesetz verankern

Die soziale Marktwirtschaft sollte nach Meinung des Präsidenten des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) im Grundgesetz verankert werden. "Ja, wir sollten sie ins Grundgesetz schreiben - weil sie den reinen Markt und den Sozialismus ausschließt", sagte Gabriel Felbermayr den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). Dieser Grundkonsens sollte auch nie in Frage …

Jetzt lesen »

IfW-Präsident erwartet keine neue Energiekrise durch Iran-Konflikt

IfW Praesident erwartet keine neue Energiekrise durch Iran Konflikt 310x165 - IfW-Präsident erwartet keine neue Energiekrise durch Iran-Konflikt

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) erwartet durch den Iran-Konflikte keine neue Energiekrise. "Die Abhängigkeit vom Erdöl ist dramatisch gesunken, übrigens auch eine positive Folge der Energiewende", sagte der Präsident des IfW, Gabriel Felbermayr den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). "Die Ölpreise machen uns heute weniger Sorgen als noch vor 40 …

Jetzt lesen »

IfW-Präsident: Wirtschaftswachstum läuft besser als befürchtet

IfW Praesident Wirtschaftswachstum laeuft besser als befuerchtet 310x165 - IfW-Präsident: Wirtschaftswachstum läuft besser als befürchtet

Das Wirtschaftswachstum in Deutschland entwickelt sich 2019 voraussichtlich besser als bislang vorhergesagt. "Am Ende werden wir für das laufende Jahr wahrscheinlich eher bei 0,8 Prozent als bei 0,5 Prozent Wachstum landen", sagte der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft, Gabriel Felbermayr, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Dennoch sei der Zuwachs weniger als …

Jetzt lesen »

IfW-Präsident: Europa muss sich auf US-Handelskonflikt vorbereiten

IfW Praesident Europa muss sich auf US Handelskonflikt vorbereiten 310x165 - IfW-Präsident: Europa muss sich auf US-Handelskonflikt vorbereiten

Der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr, ist der Meinung, dass sich Europa für einen handelspolitischen Konflikt mit den USA bereit machen muss. "All das macht es schwer und ich denke, was wir jetzt zwischen China und den USA sehen, sollte uns wirklich auch in Europa Sorgen …

Jetzt lesen »