Ulm

Energiewende: Stromkonzerne verteidigen Bundesregierung

Die Bundesregierung steht mit ihrer Energiewende wegen steigender Kosten und mangelnden politischen Managements stark in der Kritik. Ausgerechnet aus den Reihen der Stromkonzerne kommt nun deutliche Unterstützung – und Selbstkritik. In einem bisher unveröffentlichten Papier, das der „Welt“ vorliegt, verteidigt der Versorger EnBW die Politik und mahnt, Kurs zu halten. „Das verabschiedete Energiekonzept der Bundesregierung, mit seinen Zielen und seinen …

Jetzt lesen »