Unternehmen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Volkswagen verzeichnet Absatzplus und höheren Marktanteil

Die Marke Volkswagen Pkw hat trotz weltweit schwacher Automärkte im Jahr 2019 einen Auslieferungsrekord geschafft. „Im Vergleich zum Vorjahr haben wir das Volumen um mehrere 10.000 Einheiten gesteigert“, sagte Vertriebsvorstand Jürgen Stackmann dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). 2018 hatte die Marke VW weltweit gut 6,2 Millionen Fahrzeuge absetzen können. Da auch die Konzerntöchter Audi und Seat bereits höhere Verkaufszahlen für 2019 gemeldet …

Jetzt lesen »

Covestro-Chef blickt verhalten auf 2020

Covestro-Chef Markus Steilemann blickt verhalten auf das angebrochene Jahr 2020. „Das Umfeld wird schwieriger für uns und die gesamte Chemieindustrie“, sagte der Chef des Werkstoff-Herstellers der „Süddeutschen Zeitung“ (Montagsausgabe). Er verwies auf Unsicherheiten wie Handelskonflikte und den Brexit. „Daher fehlt mir kurzfristig die Wachstumsfantasie für unsere Abnehmerbranchen“, so Steilemann. „Langfristig sind die Trends aber in Ordnung.“ Der Manager ist seit …

Jetzt lesen »

Neubauer lehnt Siemens-Aufsichtsratsposten ab

Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer fordert von Siemens, den ihr angebotenen Aufsichtsratsposten mit einem Wissenschaftler zu besetzen. „Siemens hat mir bestätigt, dass sie das Angebot ernst meinen. Ich persönlich werde es aber nicht annehmen können. Ich werde aber Siemens bitten, den Posten einem Mitglied von `Scientists for Future` zu übertragen“, sagte sie der „Bild am Sonntag“. Die Wissenschaftler-Gruppe unterstützt die Jugendbewegung …

Jetzt lesen »

RWE verlagert Investitionen nach Asien

Der größte deutsche Kraftwerksbetreiber RWE setzt bei der Verwirklichung seines Ziels, bis 2040 klimaneutral zu werden, stark auf die Entwicklung erneuerbarer Energien in Asien. Ziel der Investments seien „insbesondere Korea, Taiwan, Japan und Australien“, sagte Anja-Isabel Dotzenrath, Chief Executive Officer der Sparte RWE Renewables GmbH, der „Welt“ (Samstagausgabe). Auch die USA und das europäische Ausland stehe bei der Expansion im …

Jetzt lesen »

IG-Metall-Chef will Hilfen zur Jobsicherung in Autoindustrie

Kurz vor dem Autogipfel am kommenden Mittwoch im Bundeskanzleramt fordert Jörg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, von der Bundesregierung schnelle Hilfen zur Arbeitsplatzsicherung in der Automobilindustrie. „Das Thema darf nicht im Koalitions-Mikado stecken bleiben und über Monate vertagt werden. Daran hängen Hunderttausende Beschäftigte“, sagte Hofmann im „Spiegel“. Die Regierung müsse endlich die notwendigen Instrumente zur Verfügung stellen. Er erwarte …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp lotet Fusion mit Salzgitter aus

Der angeschlagene Industriekonzern Thyssenkrupp erwägt einen alten Plan neu zu beleben und seine Stahltochter mit dem niedersächsischen Konkurrenten Salzgitter zu fusionieren. Wie der „Spiegel“ berichtet, soll es demnächst ein Treffen zwischen der neuen Thyssenkrupp-Chefin Martina Merz und dem langjährigen Salzgitter-Chef Hans Jörg Fuhrmann geben. Bei dem Gespräch könnten entsprechende Möglichkeiten ausgelotet werden. Nach der  gescheiterten Fusion mit dem indischen Stahlkocher …

Jetzt lesen »

SPD befürwortet Neuausrichtung der Bahn

Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Sören Bartol, hat eine Neuausrichtung der Bahn, wie vom Koalitionspartner CDU/CSU vorgeschlagen, befürwortet. Die Bahn müsse „mehr dem Gemeinwohl verpflichtet werden“, sagte Bartol dem „Handelsblatt“. Über eine Änderung der Rechtsform könne man reden. Die Bahn brauche „jetzt aber keine neue Unruhe“, so der SPD-Politiker weiter. Der verkehrspolitische Sprecher der Union, Ulrich Lange (CSU), hatte zuvor …

Jetzt lesen »

Grüne kritisieren Siemens-Geschäft in Australien

Vor den Protesten gegen Siemens wegen der Lieferung einer Signalanlage für eine australische Kohlemine hat die stellvertretende Grünen-Chefin Ricarda Lang das Geschäft als „absurd“ bezeichnet und eine Einstellung der Lieferung gefordert. „Die ganze Welt spricht über die Brände in Australien. Hunderttausende Tiere sterben. Die Lebensgrundlage von Millionen von Menschen wird zerstört. Und gleichzeitig wird dort ein Kohlekraftwerk, ein riesiger Klimakiller …

Jetzt lesen »

Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Oktober 2019 gesunken

Die Zahl der Unternehmenspleiten in Deutschland ist im Oktober 2019 gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,0 Prozent gesunken. Die deutschen Amtsgerichte meldeten im zehnten Monat des vergangenen Jahres 1.592 Unternehmensinsolvenzen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag mit. Die meisten Unternehmensinsolvenzen gab es im Oktober 2019 mit 254 Fällen (Oktober 2018: 274) im Wirtschaftsbereich Handel (einschließlich Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen). …

Jetzt lesen »

Klimaforscherin kritisiert Siemens-Engagement in Australien

Die deutsche Leiterin des Climate Change Research Centre an der Universität von New South Wales in Sydney, Katrin Meissner, hat die geplante Beteiligung des Siemens-Konzerns an der Errichtung einer Kohlemine in Australien scharf kritisiert. „Das ist kriminell und ein offener Angriff auf unsere Zukunft“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). „Über sechzig Unternehmen haben es abgelehnt, am Bau oder an …

Jetzt lesen »

Laschet verlangt Unternehmenssteuerreform

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) fordert eine Unternehmenssteuerreform für mehr Wachstum in Deutschland. „Wir brauchen eine bessere Steuerpolitik, konkret niedrigere Unternehmssteuersätze. In Deutschland zahlen Unternehmen 30 Prozent, im europäischen Durchschnitt 22,4 Prozent“, sagte Laschet der „Welt“ (Donnerstagsausgabe). Dabei sprach er sich für eine enge Abstimmung mit Frankreich aus. „Bei der Unternehmenssteuer könnten wir durch eine Harmonisierung mit Frankreich Akzente setzen“, …

Jetzt lesen »