Unternehmen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Deutsche Bank stellt sich auf steigende Zinsen ein

Fabrizio Campelli, designierter Investmentbankchef der Deutschen Bank, hofft auf steigende Zinsen, damit das Geschäft mit Privat- und Unternehmenskunden stärker zu den ambitionierten Konzernzielen beiträgt. „Wenn die Zinsen wieder anziehen, werden das Privatkundengeschäft und die Unternehmensbank zusätzlich profitieren, weil das Zinsergebnis wieder ansteigen wird“, sagte Campelli dem „Spiegel“. „Wir wollen unseren Plan auch dann erfüllen, wenn die Zinsen auf dem aktuellen …

Jetzt lesen »

Robotik erobert immer weitere Branchen

Das Einsatzgebiet der Robotik ist nicht nur sehr abwechslungsreich, sondern auch vielfältig. In fast jeder Branche kommt heutzutage die Robotik zum Einsatz. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die Medizin Branche, die Verpackungsindustrie oder die Automobilindustrie handelt. Die Robotik ist sehr umfangreich und komplex und begeistert durch ihre unzähligen Vorteile. Robotik – und die künstliche Intelligenz Das …

Jetzt lesen »

Unternehmen setzen vermehrt auf Wirtschaftsdetektive

Viele Unternehmen erleiden durch Betrügereien Jahr für Jahr erhebliche Verluste. Zu den häufigsten Betrugsformen gehören Lohnfortzahlungsbetrug und Arbeitszeitbetrug. Wirtschaftsdetektive helfen dabei, kriminelle Machenschaften aufzudecken. Sie liefern den Unternehmen gerichtsfeste Beweise, mit denen sie Schaden vom Betrieb abwenden und unnötige Kosten vermeiden können. Wichtig ist es, eine professionelle und verlässliche Detektei zu beauftragen. Den Unternehmen ist hierbei Diskretion besonders wichtig. Für …

Jetzt lesen »

Modefirma S. Oliver prüft Verfassungsbeschwerde

Die Modewirtschaft steigert den juristischen Druck, um eine Öffnung ihrer Geschäfte zu erzwingen: So erwägt die Bekleidungskette S. Oliver eine Verfassungsbeschwerde. „Wir haben uns die Möglichkeit von Klagen offengelassen“, sagte Unternehmenschef Claus-Dietrich Lahrs der „Welt“ (Mittwochausgabe). „Wenn wir uns dazu entschließen, würden wir eine Klage sehr grundlegend begründen.“ Die Ansprüche würden „sehr vehement zur Sprache“ gebracht, kündigte er an. Das …

Jetzt lesen »

Handwerk beklagt bürokratische Auszahlung von Hilfsgeldern

Das deutsche Handwerk hat sich besorgt wegen der späten Auszahlung der staatlichen Corona-Hilfen geäußert. „Bei unseren Betrieben kommen die Hilfen schlicht nicht an. Die Beantragung ist viel zu bürokratisch“, sagte der Präsident des deutschen Handwerks, Hans Peter Wollseifer, dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Besonders bei den kleinen Betrieben seien die Rücklagen aufgebraucht. Zur Beschleunigung fordert Wollseifer, im Wirtschaftsministerium ein Expertengremium einzurichten, in …

Jetzt lesen »

Handwerk verlangt höhere Corona-Hilfen für Betriebe

Das deutsche Handwerk hat an die Bundesregierung appelliert, die Staatshilfen für Betriebe in der Coronakrise schneller auszuzahlen, nochmals zu erhöhen und weiter zu entbürokratisieren. „Das Geld aus den November-, Dezemberhilfen und der Überbrückungshilfe III muss endlich fließen, und zwar nach Vorschriften, die nachvollziehbar und eindeutig sind“, sagte Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer der „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Die Abschlagszahlungen seien zwar von …

Jetzt lesen »

Curevac und Bayer beschließen Impfstoffallianz

Die Unternehmen Curevac und Bayer wollen bei der Produktion und dem Vertrieb eines Corona-Impfstoffs zusammenarbeiten. Man habe einen entsprechenden Kooperations- und Servicevertrag abgeschlossen, teilten die Konzerne am Donnerstag mit. Im Rahmen der Vereinbarung soll Bayer bei der weiteren Entwicklung und Bereitstellung des Covid-19-Impfstoffkandidaten von Curevac sowie bei „lokalen Aktivitäten in ausgewählten Ländern“ Unterstützung leisten. „Der Bedarf an Impfstoffen gegen Covid-19 …

Jetzt lesen »

Biontech will Impfstoffproduktion hochfahren

Der Mainzer Impfstoffhersteller Biontech versucht unter Hochdruck, neue Produktionskapazitäten für seinen Corona-Impfstoff aufzubauen. „Momentan sieht es nicht rosig aus, es entsteht ein Loch, weil weitere zugelassene Impfstoffe fehlen und wir mit unserem Impfstoff diese Lücke füllen müssen“, sagte Biontech-Chef Uğur Şahin dem „Spiegel“. Deutschland werde genug Impfstoff bekommen, versicherte er. Der Mangel an Impfstoff hänge auch mit der Einkaufspolitik der …

Jetzt lesen »

Uniper-Chef erwartet Fertigbau von Nord Stream 2

Uniper-Chef Andreas Schierenbeck erwartet nach den jüngsten Fortschritten den raschen Fertigbau der Ostsee-Pipeline. „Es fehlen nur noch rund 150 Kilometer. Ich gehe davon aus, dass Nord Stream die Pipeline nun zu Ende baut“, sagte Schierenbeck der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Man müsse die Pipeline nicht mögen, aber Europa brauche sie. „Wir steigen aus Kernkraft und Kohle aus, deshalb braucht Deutschland Gas …

Jetzt lesen »

Lidl hebt Fleischpreise an

Nach Bauernprotesten wegen Preisdumpings in der Fleischindustrie hebt der Discounter Lidl seine Fleischpreise in Deutschland ab sofort um 20 Prozent an. Das teilte das Unternehmen der „Bild“ (Freitagausgabe) mit. Der Einkaufspreis für einige Produkte sei um bis zu einen Euro je Kilogramm angehoben worden. Die Preiserhöhungen (500 Gramm Hack 3,20 Euro statt 2,70 Euro) sollen direkt an die Bauern weitergegeben …

Jetzt lesen »

FTC und 48 US-Bundesstaaten verklagen Facebook wegen Monopolbildung

Die US-Handelskommission (FTC) und 48 Bundesstaaten verklagen Facebook wegen illegaler Monopolisierung. Das teilte die Behörde am Mittwoch mit. Das Unternehmen habe „sein persönliches Monopol für soziale Netzwerke durch einen jahrelangen Kurs wettbewerbswidrigen Verhaltens illegal aufrechterhalten“. Nach einer langwierigen Untersuchung in Zusammenarbeit mit einer Koalition von Generalstaatsanwälten aus 46 Bundesstaaten, dem District of Columbia und Guam wird in der Beschwerde behauptet, …

Jetzt lesen »