Unternehmen – aktuelle Wirtschaftsnachrichten zu Firmen

Betrug bei Wirecard größer als gedacht

Der Betrug beim insolventen Bezahldienstleister Wirecard ist offenbar noch größer gewesen als gedacht. 1,9 Milliarden Euro fehlten in der Bilanz, so lautete die bisherige Annahme. Nun zeigen laut eines Berichts des „Handelsblatt“es Recherchen: Die Existenz weiterer 800 Millionen Euro an Treuhandvermögen ist fraglich. Zentrale Figur ist der frühere Vorstand Jan Marsalek. Bei dem inzwischen untergetauchten Manager liefen alle Fäden zusammen. …

Jetzt lesen »

VoIP-Telefonie – Sicherheit in stürmischen Zeiten

Für viele Unternehmen ist das Jahr 2020 das Jahr, in dem noch digitaler gearbeitet wird und sich neue Technologien etabliere. Viele traditionelle Unternehmen wurden durch die Corona-Pandemie nicht nur dazu gezwungen umzudenken, sondern sie mussten nach flexiblen Lösungen suchen, die es ermöglichen weiterhin effektiv zu arbeiten. Zudem galt es, für die Mitarbeiter die im Home-Office arbeiten, zu ermöglichen, dass sie …

Jetzt lesen »

Auch Moderna verkündet hohe Wirksamkeit von Corona-Impfstoff

Das US-Biotech-Unternehmen Moderna hat Testdaten zu seinem Corona-Impfstoff veröffentlicht, die auf den ersten Blick noch besser ausfallen als die des deutschen Unternehmen Biontech. In der Phase-3-Studie sei eine Impfstoffwirksamkeit von 94,5 Prozent festgestellt worden, teilte Moderna am Montag mit. An dieser Studie hatten in den USA über 30.000 Menschen teilgenommen. Zwei Wochen nach der zweiten Impfstoffdosis wurden laut Moderna in …

Jetzt lesen »

Osram-Chef räumt Fehler ein

Osram-Chef Olaf Berlien hat angesichts der Übernahme durch den kleineren österreichischen AMS-Konzern Fehler eingeräumt. „Ich bedaure, dass wir AMS nicht selbst gekauft haben“, sagte Berlien dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). Die beiden Unternehmen passten aber gut zusammen. „Wir Berliner würden sagen: Am Ende ist es wurscht, wer wen übernimmt.“ Am Dienstag sollen die Osram-Aktionäre auf einer außerordentlichen Hauptversammlung dem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag …

Jetzt lesen »

eNVenta ERP: Anbieter ERP Novum baut Förderunterstützung aus

Für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) wird die digitale Transformation immer wichtiger. Für die Förderung dieser Maßnahmen gibt es viele Wege. Durch neue Geschäftsmodelle, optimierte Prozesse und sich verändernde Märkte bieten sich den Unternehmen viele Chancen, um Kosten zu senken, Umsätze zu erhöhen und die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Den Digitalisierungsprozess fördern lassen Verschiedene Stellen, wie Bund, Länder und die …

Jetzt lesen »

Bahn stoppt wegen Corona fast alle Werbekampagnen

Die Deutsche Bahn stoppt wegen der hohen Infektionszahlen den Großteil ihrer laufenden Werbekampagnen. Das hat die Leitung des Konzerns in den letzten Tagen beschlossen, erfuhr die dts Nachrichtenagentur aus informierten Kreisen. Ab sofort und bis auf Weiteres will die Bahn nicht mehr aktiv zu Reisen animieren. Noch letzte Woche hatte die DB mit den Worten „Starten Sie jetzt einen spontanen …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft 2021 – das sind die Wachstumsbranchen

Nach einem schwierigen Start ins Jahr 2020 könnte die deutsche Wirtschaft sich 2021 wieder auf Wachstumskurs befinden. Doch nicht alle Branchen wachsen gleich stark. Drei Zweige stechen mit besonders großem Potenzial aus der Masse heraus: die Informationstechnologie, der E-Commerce und grüne Produkte und Technologien. Wieso werden die genannten Branchen nächstes Jahr für wirtschaftliches Wachstum sorgen? Und wie genau sehen die …

Jetzt lesen »

Bahn erhöht Preise um 1,5 Prozent

Die Deutsche Bahn erhöht ihre Preise im „Flextarif“ um durchschnittlich 1,5 Prozent. Die Preisänderung werde mit dem Fahrplanwechsel zum 13. Dezember wirksam, teilte die Bahn am Dienstag mit. Wer vorher buche, zahle noch die alten Preise. Die Streckenzeitkarten sowie die Bahncard 100 werden um durchschnittlich 1,9 Prozent teurer, die Sparpreise, die Bahncard 25 und die Bahncard 50 bleiben hingegen unverändert. …

Jetzt lesen »

Wirtschaftsminister will Industrie stärker entlasten

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) dringt auf eine stärkere Entlastung der Industrie. „Wir als Bundesregierung müssten den Mut haben, jetzt auf zusätzliche Belastungen zu verzichten. Das heißt: Keine Steuererhöhungen, keine höherer Sozialabgaben“, sagte Altmaier der „Bild“. Das heiße aber auch, mit Gesetzen vorsichtig zu sein, die neue Informationspflichten und neue Handlungspflichten für Unternehmen begründen, so der Bundeswirtschaftsminister. Forderungen aus den Reihen …

Jetzt lesen »

BDI fordert Stärkung des Industriestandorts Deutschland

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) fordert von der Bundesregierung deutlich mehr Anstrengungen für eine nachhaltige Stärkung des Industrie- und Investitionsstandorts Deutschland. „Wir müssen aus dem Krisenmodus in den Zukunftsmodus umschalten“, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Dienstag auf dem Tag der Industrie in Berlin. Der durch die Pandemie deutlich erschwerte Strukturwandel der deutschen Industrie sei „tiefgreifend und eine existenzielle Bedrohung“, …

Jetzt lesen »

Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe erholt sich langsam

Der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe erholt sich langsam. Er stieg im August saison- und kalenderbereinigt um 4,5 Prozent im Vergleich zum Juli, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es allerdings immer noch einen kalenderbereinigten Rückgang um 2,2 Prozent. Ohne die Berücksichtigung von Großaufträgen lag der reale Auftragseingang im Verarbeitenden Gewerbe im August …

Jetzt lesen »