USA

DAX am Mittag im Plus – Nikkei legt zu

Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:40 Uhr wurde der DAX mit rund 15.675 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Die Aktien von Siemens, Infineon und Adidas standen am Mittag an der Spitze der Kursliste. Am Ende rangierten die Wertpapiere von FMC, der Deutschen Telekom und Siemens Energy. Der …

Jetzt lesen »

Bundespräsident sieht im Fall Kabuls „politische Zäsur“

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier sieht die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan als tiefen politischen Einschnitt. Es gebe viele, die behaupten, genau zu wissen, dass alles schon immer so kommen musste, schreibt er in einem Brief an US-Präsident Joe Biden anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Terroranschläge vom 11. September 2001. „Zu denen gehöre ich nicht. Aber ohne Zweifel erleben wir eine neuerliche …

Jetzt lesen »

Mützenich: Zwei-Prozent-Ziel der NATO verzichtbar

Aus Sicht von SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich ist im kommenden Koalitionsvertrag ein Bekenntnis zum umstrittenen Zwei-Prozent-Ziel der NATO verzichtbar. „Dieser platte Fokus auf das Zwei-Prozent-Ziel hilft uns und unseren Verbündeten nicht weiter“, sagte der Außenpolitiker der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „Den Interessen Deutschlands und der NATO wäre mehr geholfen, wenn wir im nächsten Koalitionsvertrag konkret festhalten, wie wir die sicherheitspolitischen Herausforderungen angehen …

Jetzt lesen »

Röttgen für Überprüfung des Bundeswehr-Einsatzes in Mali

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen, fordert nach dem Rückzug aus Afghanistan eine Überprüfung des Bundeswehr-Einsatzes in Mali. „Wir brauchen eine notwendige Diskussion und Bewertung des bisherigen Einsatzes“, sagte der CDU-Politiker dem „Tagesspiegel“. Man könne ihn nicht allein mit dem Gedanken der Solidarität mit Frankreich rechtfertigen. In Mali gehe es um die Stabilisierung der Sahelregion. „Wir brauchen …

Jetzt lesen »

Ex-CIA-Chef Petraeus sieht Afghanistan vor „humanitärer Krise“

David Petraeus, ehemaliger Oberbefehlshaber der westlichen Einheiten in Afghanistan, sieht das Land nach dem US-Truppenabzug vor dem Zerfall. „Dies wird eine sehr, sehr düstere Zeit für Afghanistan und das afghanische Volk sein“, sagte Petraeus der „Welt“. Afghanistan stehe vor einer „humanitären Krise“. Die Wirtschaft sei implodiert, Bankautomaten und Elektrizität funktionierten teils bereits nicht mehr. „Sie sind pleite. Alle Reserven in …

Jetzt lesen »

Ukraine verlangt NATO-Aufnahme als Gegenleistung für Nord Stream 2

Die Ukraine hat als Gegenleistung für die Fertigstellung der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2 eine rasche Aufnahme in die NATO gefordert. „Die Ukraine braucht keine Zusicherungen, sondern konkrete verbindliche Sicherheitsgarantien seitens der USA und Deutschlands, am besten im Rahmen einer zügigen NATO-Mitgliedschaft“, sagte der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, der „Welt“ (Mittwochsausgabe). „Gerade jetzt, nach dem Abzug des Westens …

Jetzt lesen »

US-Präsident verteidigt kompletten Abzug aus Afghanistan

US-Präsident Joe Biden hat den kompletten Abzug seiner Streitkräfte aus Afghanistan verteidigt. Bereits sein Vorgänger habe mit den Taliban einen Vertrag unterschrieben, der einen noch früheren Abzug vereinbart und keine Gegenleistungen enthalten habe. Dies sei nun anders, sagte Biden. 90 Prozent der Personen, die man aus dem Land habe holen wollen, habe man evakuiert, so Biden. Auch den verbliebenen US-Bürgern …

Jetzt lesen »

Unternehmen drängen Wahlkämpfer zu industriepolitischer Agenda

Die Vorstandschefs der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), Rainer Neske, und von ZF Friedrichshafen, Wolf-Henning Scheider, fordern zur Wahl eine industriepolitische Agenda. „Wir brauchen ein klares Verständnis, welche Technologien zum Wohlstand in 20 oder 30 Jahren beitragen werden“, sagte Scheider der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagsausgabe). „Die sind in staatlich-industrieller Zusammenarbeit aufzubauen, und zwar jetzt.“ Es gebe leider Bereiche, in denen man in …

Jetzt lesen »

Erneut Explosion in Kabul – Haus offenbar von Rakete getroffen

In der afghanischen Hauptstadt Kabul ist es am Sonntag erneut zu einer Explosion gekommen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll eine Rakete in einem Wohngebiet in der Nähe des Flughafens ein Haus getroffen haben. In sozialem Medien kursierten Bilder, auf denen eine schwarze Rauchwolke zu sehen ist. Die US-Nachrichtenagentur AP berichtete unterdessen, dass ein Kind bei dem Vorfall getötet worden sein soll. …

Jetzt lesen »

De Maizière für Einschränkung der Ziele von Auslandseinsätzen

Nach dem Scheitern des NATO-Einsatzes in Afghanistan hat der ehemalige Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) angeregt, die Ziele von Auslandseinsätzen einzuschränken. „Eine Lehre könnte sein, dass man die Ziele für internationale Missionen realistischer und bescheidener setzt“, sagte de Maizière der „taz“ (Montagsausgabe). Vielleicht habe man einen kommunikativen Fehler gemacht: „Um Zustimmung für den Einsatz in der deutschen Bevölkerung zu erzielen, …

Jetzt lesen »

Biden befürchtet weiteren Anschlag in kommenden 36 Stunden

US-Präsident Joe Biden befürchtet einen weiteren Anschlag am Kabuler Flughafen. „Die Lage vor Ort ist nach wie vor äußerst gefährlich und die Bedrohung durch Terroranschläge auf den Flughafen bleibt hoch. Unsere Kommandeure haben mir mitgeteilt, dass ein Angriff in den nächsten 24 bis 36 Stunden sehr wahrscheinlich ist“, sagte er am Samstagnachmittag (Ortszeit). Er habe sie angewiesen, „alle möglichen Maßnahmen …

Jetzt lesen »