Wuppertal

Klimaschutz spaltet deutsche Wirtschaft

Der Klimaschutz spaltet die deutsche Wirtschaft. Peter Kurth, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE), sieht „ernste Gefahren, etwa die Neigung zur Hysterie und zur Beschwörung der Apokalypse in der Klimadiskussion. Beides ist so überflüssig wie der hypernervöse Feuerwehrmann bei der Brandbekämpfung“, sagte Kurth der „Welt“ (Montagausgabe). Der BDE-Präsident reagierte damit auf einen Meinungsbeitrag der Unternehmerin Natalie …

Jetzt lesen »

DAX-Konzerne senken ihren CO2-Ausstoß nur langsam

Es gibt kaum ein DAX-Unternehmen, das sich nicht zu den Pariser Klimazielen bekannt hat. Doch trotz aller Anstrengungen hätten die Firmen im wichtigsten deutschen Aktienindex ihre Emissionen deutlich langsamer reduziert als von vielen Experten gefordert, berichtet das „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf eine Auswertung auf Basis der Veröffentlichungen in den Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichten der Konzerne. Dabei seien direkte und indirekte …

Jetzt lesen »

Vorwerk stellt Thermomix-Fertigung in Wuppertal ein

Die Küchenmaschine Thermomix wird nicht länger am Stammsitz des Unternehmens Vorwerk in Wuppertal gefertigt. „Die Thermomix-Produktion am Standort Wuppertal läuft voraussichtlich im Dezember 2019 aus“, sagte ein Sprecher des Unternehmens der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). Vorwerk reagiert damit auf die zuletzt gesunkenen Verkäufe bei der Küchenmaschine. „Wir hatten Überkapazitäten beim Thermomix in Europa, die Wachstumschancen liegen in Asien“, sagte Gesamtbetriebsratschef Ralf …

Jetzt lesen »

Staatsanwaltschaft Dortmund erhebt Anklage nach Neonazi-Demo

Nach Ausschreitungen bei einer Neonazi-Demo in Dortmund im September 2018 hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen acht Tatverdächtige beim Landgericht Dortmund erhoben. Das bestätigte die Behörde der „Rheinischen Post“ (Freitagsausgabe). Die Ermittler werfen den Männern demnach Volksverhetzung vor, konkret: Aufstachelung gegen in Deutschland lebende Juden. Am 21. September 2018 zogen etwa 100 Neonazis durch die beiden Dortmunder Stadtteile Dorstfeld und Marten. …

Jetzt lesen »

Studie: Unternehmerisch tätige Menschen haben Freude am Wettbewerb

Unternehmerisch tätige bzw. veranlagte Menschen haben Freude am Wettbewerb an sich. Dabei geht es ihnen nicht nur darum, zu gewinnen, sondern auch um das Konkurrieren selbst. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forschungsteam unter Leitung der Bergischen Universität Wuppertal und Beteiligung des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung in einer gerade veröffentlichten Studie. Sind Unternehmerinnen und Unternehmer wettbewerbsfreudiger als andere Menschen? …

Jetzt lesen »

Walter-Borjans: NRW fehlt beim Kampf gegen Steuersünder Energie

Der ehemalige nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) hat der schwarz-gelben Landesregierung in Düsseldorf mangelnde Energie beim Kampf gegen Steuerbetrug vorgeworfen. „Es fehlt der Landesregierung die erkennbare Entschiedenheit beim Kampf gegen Steuerhinterziehung“, sagte Walter-Borjans der „Neuen Westfälischen“ (Mittwochsausgabe). Er nannte als Beispiel den Weggang zweier Spitzensteuerfahnder aus der Wuppertaler Finanzbehörde. „Dieser hätte verhindert werden können“, so Walter-Borjans. Die Wuppertaler Steuerfahndung hatte …

Jetzt lesen »

Mehrheit will früh in Rente gehen

Die überwältigende Mehrheit der älteren Arbeitnehmer möchte nicht bis zum regulären Rentenalter arbeiten. Von den geburtenstarken Jahrgängen der sogenannten Babyboomer-Generation will nicht einmal jeder Zehnte bis zur regulären Altersgrenze arbeiten. Dies ergab eine Umfrage im Rahmen der „Kohortenstudie zu Arbeit, Alter, Gesundheit und Erwerbsteilhabe bei älteren Erwerbstätigen in Deutschland“, die vom Lehrstuhl für Arbeitswissenschaft der Universität Wuppertal durchgeführt wurde und …

Jetzt lesen »

Studie: Deutschlands Finanzämter werden immer langsamer

Finanzbeamte in Deutschland haben 2018 im Durchschnitt 56,1 Tage für die Bearbeitung von Einkommensteuererklärungen gebraucht. Dies zeigt eine Auswertung des Online-Steuerportals „Lohnsteuer-Kompakt“, über die die „Welt am Sonntag“ berichtet. Demnach würden die deutschen Finanzämter erneut langsamer, gegenüber dem Vorjahr dauere es nun im Schnitt 0,7 Tage länger. Gegenüber 2015 habe sich die Bearbeitungszeit sogar um 3,6 Tage verlangsamt. Die Auswertung …

Jetzt lesen »

Abfallexperte: Nur 5,6 Prozent des Kunststoffs werden recycelt

Der Abfallexperte Hennig Wilts hält das deutsche Recyclingsystem für gescheitert. Nirgendwo zeige sich das klarer als beim Plastik. Beim Müllsammeln und Erfassen seien die Deutschen noch sehr gut, sagt Wilts, der am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie für Kreislaufwirtschaft zuständig ist. „Danach tun sich Abgründe auf“, sagte er dem „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Die Quote von 39 …

Jetzt lesen »

Feicht neuer Energiestaatssekretär bei Altmaier

Energiemanager Andreas Feicht wird laut eines Zeitungsberichts neuer Energiestaatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, das von Peter Altmaier (CDU) geführt wird. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Regierungskreise. Die Zuständigkeit für die beiden Energieabteilungen des Ministeriums, die Staatssekretär Ulrich Nußbaum seit April 2018 zusätzlich zu seinen weiteren Aufgaben inne hat, gehe ab 1. Februar auf Andreas Feicht über. Damit verantworte ein ausgewiesener …

Jetzt lesen »

Bayer will weltweit Tausende Stellen abbauen

Bayer will im Rahmen von „Effizienz- und Strukturmaßnahmen“ rund 12.000 der weltweit 118.200 Arbeitsplätze abbauen. Ein signifikanter Teil davon sei in Deutschland, der allerdings „sozialverträglich“ erreicht werden solle, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Details sollen demnach in den kommenden Monaten ausgearbeitet werden. Die insgesamt erwarteten Einmalkosten für diese Maßnahmen lägen im Bereich des 1,7-Fachen der jährlichen Beiträge. Ein Teil …

Jetzt lesen »