Start > News zu ISA

News zu ISA

Industry Standard Architecture ist ein Computerbus-Standard für IBM-kompatible PCs, der die XT-Bus-Architektur von 8 Bit auf 16 Bit erweitert.
Das Busprotokoll erlaubte sogar schon so genanntes Bus Mastering, obwohl nur die ersten 16 MB des Hauptspeichers für direkten Zugriff zur Verfügung standen. In Bezug auf die XT-Bus-Architektur wird ISA manchmal auch mit dem Begriff AT-Bus-Architektur belegt.
Der Bus wird üblicherweise mit 8,33 MHz betrieben und stellt in seiner Originalversion eine einfache Herausführung des Systembusses dar. Als Steckplatz dient ein zweiteiliger Slot mit Kontakten im Abstand von 2,54 mm, wobei der längere, 62-polige Abschnitt dem XT-Slot entspricht, während der kürzere, 36-polige Abschnitt die zusätzlichen Signale des AT enthält. Dadurch konnten XT-Steckkarten zunächst weiterverwendet werden.
Der ISA Bus wurde bei IBM Anfang der 1980er Jahre durch Mark E. Dean und Dennis Moeller entwickelt.
Nach der Entwicklung des PCI-Busses Mitte der 1990er Jahre wurden IBM-PC-Hauptplatinen mit immer mehr PCI-Steckplätzen und – wenn überhaupt – nur noch mit wenigen ISA-Steckplätzen ausgerüstet. Deren Ansteuerung erfolgt dabei über eine PCI-ISA-Brücke, da der alte PC-Systembus ab dem Pentium so nicht mehr existiert. Seit Anfang des 21. Jahrhunderts hat praktisch kein neuer PC mehr ISA-Steckplätze. Alte ISA-Steckkarten sind daher nicht mehr in neueren Rechnern einsetzbar. Mit der Einführung des PCI-Busses wurde dessen Plug&Play-Fähigkeit auch auf den ISA-Bus übertragen.

BKA rechnet mit Vergeltungsaktionen von Linksextremisten

Nach dem Verbot der Internetplattform „linksunten.indymedia“ rechnet das Bundeskriminalamt (BKA) mit Vergeltungsaktionen von Linksextremisten. Es warnt davor, dass es zu schweren Brandstiftungen wie beim G20-Gipfel in Hamburg kommen könne. „Die linke Szene dürfte das Verbot als Folge der öffentlichen und politischen Debatte um die gewalttätigen Ausschreitungen des G 20-Gipfels im …

Jetzt lesen »

Kosovo und Montenegro wollen "sichere Herkunftsstaaten" werden

dts_image_9927_iqfrekpgmb_2171_445_334

In der Debatte um die wachsende Zahl von Flüchtlingen aus den Balkan-Staaten werben die Regierungschefs des Kosovo und Montenegros, in Deutschland als „sichere Herkunftsstaaten“ anerkannt zu werden. Dies geht aus Briefen an den Balkan-Beauftragten des Europäischen Parlaments, David McAllister, hervor. „Wir sind dafür, das Kosovo als sicheren Herkunftsstaat im deutschen …

Jetzt lesen »

Justizminister Maas: Kein "Rabatt" für religiös motivierte Straftäter

Berlin – Justizminister Heiko Maas (SPD) hat sich gegen einen strafmildernden „Rabatt“ bei Straftaten mit religiösem Hintergrund ausgesprochen. „Grundsätzlich ist natürlich klar, keine Religion rechtfertigt oder entschuldigt ein Verbrechen“, sagte der Minister der „Bild-Zeitung“. „Vor dem Gesetz sind alle gleich, auch in dieser Hinsicht.“ Maas wollte dies aber nicht als …

Jetzt lesen »

Experten unterstreichen wichtige Rolle von kalorienarmen Süßstoffen

Glasgow – Der Internationale Süßstoffverband (International Sweeteners Association, ISA) weist darauf hin, dass immer mehr Experten die wichtige Rolle kalorienarmer Süßstoffe in der Ernährung von gesunden, aktiven Menschen anerkennen. Kalorienarme Süßstoffe finden weltweit in über 6.000 Produkten Verwendung. Als Zuckerersatzstoffe senken sie die Energiedichte von Nahrungsmitteln und Getränken. „Hinweise auf …

Jetzt lesen »

Internationaler Süßstoffverband: Kleine Ernährungsänderungen können zu nachhaltigem Gewichtsverlust führen

LYON, Frankreich, Business Wire – Der Internationale Süßstoffverband (International Sweeteners Association, ISA) ersucht Gesundheitsexperten dringend, ‘kleine Ernährungsänderungen’ bei Erwachsenen zur Unterstützung von nachhaltigem Gewichtsverlust zu propagieren. „Forschungen zeigen, dass wir mit unserer Lust auf Süßes geboren werden, wahrscheinlich, um einen Geschmack für Muttermilch und für Produkte mit hoher Energiedichte zu …

Jetzt lesen »