Start > News > Nvidia erwartet Neustrukturierung der Autobranche

Nvidia erwartet Neustrukturierung der Autobranche

Der US-Chiphersteller Nvidia erwartet eine grundlegende Neustrukturierung der Automobilbranche: „Die Zulieferkette ist nicht länger vertikal“, sagte Danny Shapiro, Nvidias Senior Director Automotive, der „Welt am Sonntag“. Shapiro sucht deswegen neue Partner. „Niemand kann ein selbstfahrendes Auto allein bauen.“

Nvidia habe den Supercomputer und das Betriebssystem sowie die Anwendungen, um die Sensordaten zu einem Lagebild zu fusionieren. Doch die Sensoren selbst könne der Chiphersteller nicht liefern, auch die Kartendaten nicht. „Deswegen setzen wir auf gleichberechtigte Partnerschaften.“ Shapiro ist überzeugt, dass künftig im Auto viele einzelne Steuergeräte durch einen einzigen Supercomputer ersetzt werden, und dass sich dadurch auch die Wertschöpfung im Automobilbau ändert.

„Klassische Autos haben für jede Funktion ein Steuergerät von unterschiedlichen Zulieferern – die dynamische Fahrzeugsteuerung mit ESP kommt von einem Hersteller, das Hifi-System von einem anderen, die Assistenzsysteme von einem dritten.“ Doch diese Wertschöpfungskette ändere sich gerade radikal. „Nun werden immer mehr dieser Funktionen durch Software-Apps ausgeführt, die auf einem Computer laufen, der von einem Anbieter kommt – am liebsten natürlich von uns.“

Foto: Autoreifen, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Bahn will Autofahrer mit Shuttle-Bussen abholen

Die Bahn will künftig vor allem Autofahrer auf die Schiene locken – und dafür sogar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.