Start > News > Pflegebeauftragter fordert Nachbesserungen beim neuen Pflege-TÜV

Pflegebeauftragter fordert Nachbesserungen beim neuen Pflege-TÜV

In der Diskussion um ein neues Verfahren zur Bewertung von Pflegeheimen hat der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, die Vorschläge von Wissenschaftlern begrüßt: „Die Systematik, nach der künftig geprüft werden soll, geht in die richtige Richtung“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Gleichzeitig mahnte er Nachbesserungen an: „Die Daten müssen vollständig sein. Sie müssen so aufbereitet sein, dass sie verständlich sind. Werden Informationen zurückgehalten, kann kein Vertrauen in das Bewertungssystem entstehen.“

Westerfellhaus, der Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium ist, kritisierte, dass geplant sei, bestimmte Angaben der Heime von der Veröffentlichung auszuschließen, weil sie angeblich schwer verständlich oder der Öffentlichkeit schwer vermittelbar seien. Das gelte zum Beispiel für freiheitsentziehende Maßnahmen. Das lehne er ab: „Man muss den Menschen ehrliche und komplexe Prüfergebnisse zutrauen.“ Der Pflegeexperte forderte auch, die Bewertungen allen Interessierten online zugänglich zu machen: „Wenn wir wirklichen Fortschritt wollen, brauchen wir eine komplette Darstellung der Ergebnisse im Internet.“ Die Darstellung der Bewertung müsse für die Nutzer „verständlich und nachvollziehbar“ sein Nach Vorstellung von Westerfellhaus müsse die Konsequenz aus schlechten Bewertungen sein, notfalls Heime stillzulegen: „Betreiber, die Hinweise aus den Kontrollen nicht ernst nehmen, dürfen nicht mehr in die Versorgung eingebunden sein. Wenn nichts anderes mehr hilft, müssen Pflegeeinrichtungen geschlossen werden“, sagte er.

Foto: Senioren mit Rollstuhl, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Asylanträge im November unter Vorjahresniveau

Im November 2018 ist die Zahl der in Deutschland gestellten Asylanträge im Vorjahresvergleich um 24,5 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.