Roland Koch: Kanzlerkandidatur bei CDU weiter offen

Die Entscheidung über die nächste CDU-Kanzlerkandidatur ist nach Ansicht des früheren hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) trotz der Unterstützung des Parteitags in Leipzig für die Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer offen. Kramp-Karrenbauer hatte die Parteitagsdelegierten am Freitag aufgefordert,ihren Weg der Erneuerung der Partei mitzugehen oder sie abzulösen: „Es ist legitim, die Vertrauensfrage zu stellen, wenn man derart attackiert wird“, sagte Koch der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Die Debatte vor dem Parteitag habe sich aber nicht um das Amt der Parteivorsitzenden, sondern um die nächste Kanzlerkandidatur gedreht.

Diese Entscheidung stehe aber derzeit nicht an. Ob Kramp-Karrenbauer ihre Chancen auf die Kanzlerkandidatur erhöht habe, indem sie beim Parteitag die Vertrauensfrage stellte, könne man nicht sagen, so Koch.

Foto: Annegret Kramp-Karrenbauer, über dts Nachrichtenagentur

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert