Start > Deutschland > Rufe nach Bundestags-Beschwerdestelle für Fälle sexueller Belästigung

Rufe nach Bundestags-Beschwerdestelle für Fälle sexueller Belästigung

Ein Bündnis aus Abgeordneten von CDU, SPD, Grünen und Linken fordert eine zentrale Beschwerdestelle für Fälle von sexueller Belästigung im Bundestag. "Es ist dringend notwendig, dass wir uns als Parlament mit dem Problem auseinandersetzen", sagte der SPD -Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe dem "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Geplant sei ein interfraktioneller Antrag und eine Debatte im Parlament. Einer der Gründe, weshalb es eine derartige Anlaufstelle noch nicht gibt, ist die unterschiedliche juristische Natur von Abgeordnetenbüros einerseits, Bundestagsfraktionen und Bundestagsverwaltung andererseits . Die Rechtsstellungskommission soll nun prüfen, wie diese Hürde überwunden werden kann. In einer Studie der Interparlamentarischen Union im Jahr 2018 unter weiblichen Abgeordneten und Mitarbeiterinnen in 45 europäischen Ländern hätten mehr als zwei Drittel der Befragten angegeben, im Rahmen ihrer parlamentarischen Arbeit Zielscheibe sexistischer Bemerkungen geworden zu sein, berichtet der "Spiegel". Foto: Konstituierende Sitzung des Bundestages am 24.10.2017, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

Ehemaliger EZB-Chefvolkswirt warnt vor Krise „neuer Dimension“

Der ehemalige Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Otmar Issing, hat vor einer Krise von "neuer …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.