Start > Entrepreneur - Geld verdienen, Selbstständige, Unternehmer, Blogger > Selbstständig in der Gastronomie – Tücken und Herausforderungen meistern
Gastronomie 660x330 - Selbstständig in der Gastronomie - Tücken und Herausforderungen meistern

Selbstständig in der Gastronomie – Tücken und Herausforderungen meistern

Einen eigenen gastronomischen Betrieb zu führen ist für viele eine reizvolle Vorstellung. Doch wie bei so vielen Dingen ist der Schritt von der Vorstellung bis zur Umsetzung eines Vorhabens mitunter herausfordernd und anstrengend. Zwar kann prinzipiell jeder einen Imbiss oder ein Restaurant eröffnen, ohne eine genaue Vorbereitung und Prüfung der Voraussetzungen sollte man sich jedoch nicht in ein solches Abenteuer stürzen. Neben formalen Hürden ist vor allem das Konzept, der Standort und natürlich das zur Verfügung stehende Budget entscheidend für den Erfolg des Vorhabens. Zunächst einmal bietet ein eigener gastronomischer Betrieb unglaublich viel Gestaltungsspielraum. In wenigen Fällen kann ein Gründer so viel von seiner Persönlichkeit mit in den Betrieb nehmen als in einem eigenen Lokal: Einrichtung, Ambiente, Speisen und Getränke liegen in der Verantwortung des Betreibers. Ein fundierter Businessplan ist die Grundvoraussetzung für das unterfangen eigenes Lokal. Weiterhin müssen zahlreiche Aspekte beachtet werden.

Gastronomische Gründungen keine Seltenheit

Gründungen im gastronomischen Bereich sind keine Seltenheit – im Gegenteil. Nie war die kulinarische Vielfalt und das Angebot an Imbiss, Restaurant und Co. größer. Neue Trends wie beispielsweise Food-Trucks erweitern das Angebot zusätzlich. Kein Wunder also, dass es viele dazu treib sich Selbstständig mit einem eigenen gastronomischen Betrieb zu machen. Doch genauso häufig wie neue Lokale öffnen, schließen sie auch wieder. Jedes Unternehmen sollte also sorgfältig geplant werden, zudem sollte man sich der Hürden und Fallstricke bewusst sein, welche einem auf dem Weg in die Selbstständigkeit begegnen können.

Das A und O – ein Businessplan

Ein detaillierter Businessplan ist auch im Gastronomie-Gewerbe die Grundvoraussetzung für einen reibungslosen Ablauf. Auch um eventuelle Kreditgeber von dem Vorhaben zu überzeugen ist es wichtig einen ausgereiften Businessplan auszuarbeiten. Besonders der Finanzplanung sollte dabei besondere Aufmerksamkeit zukommen. Weiterhin ist es natürlich wichtig, sich auch mit der Konkurrenzsituation und dem allgemeinen kulinarischen Vielfalt in der jeweiligen Region auseinanderzusetzen. Die siebte Dönerbude in einem Viertel hat dementsprechend weniger Erfolgschancen als eine Bereicherung des kulinarischen Angebots.

Formalitäten klären

Alles was es theoretisch für die Eröffnung eines gastronomischen Betriebs benötigt, ist eine Gewerbeanmeldung. Wer plant auch alkoholische Getränke anzubieten benötigt darüber hinaus eine Ausschankerlaubnis. Weiterhin müssen aber auch vielfältige Richtlinien hinsichtlich Hygiene und Sicherheit beachtet werden. Beim örtlichen Gewerbeamt kann man sich über alle Einzelheiten diesbezüglich beraten lassen. Insbesondere wenn man das erste Mal in die Selbstständigkeit startet, sollte man ausreichend Zeit für die Formalitäten einzuplanen

Geeignete Lokalität finden und für Grundausstattung sorgen

Auch der Standort ist in der Gastronomie Branche von besonderer Bedeutung. Wer mit einem mobilen Food-Truck oder ähnlichem flexibel beim Standort sein möchte, muss sich hier weniger Gedanken machen als der zukünftige Betreiber eines kleinen Lokals mit festem Standpunkt. Wie auch immer die Wahl ausfällt, wenn man sich für einen geeigneten Standort oder für eine mobile Variante entschieden hat, geht es um die Grundausstattung. Neben Möbeln und der etwaigen Innenausstattung des Lokals ist hier vor allem Küchenequipment von entscheidender Bedeutung. Großhändler haben hier für jedes gastronomische Konzept die passenden Lösungen. Ob Imbisswagen oder Luxusrestaurant, ohne Geschirr, Küchenmöbel, Öfen, Herde, Kühlanlagen und Co. kommt kein gastronomischer Betrieb aus. Ein großes Angebot für die unterschiedlichsten Konzepte findet man beispielsweise unter Gastprodo.com . Wer also mit dem Gedanken spielt, seinen eigenen gastronomischen Betrieb zu eröffnen sollte das Konzept auf seine Erfolgsaussichten prüfen und ausreichend Zeit für die Vorbereitung einplanen. Je genauer man sich vorbereitet, desto besser kann man sich den Herausforderungen stellen.

Hier nachlesen ...

Ex-Offizier Franco A. wird angeklagt

Dem unter Terrorverdacht stehenden ehemaligen Bundeswehr -Offizier Franco A. wird wohl der Prozess gemacht. Das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.