Start > Ratgeber - Nachrichten zu Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Konsumentenschutz > Sicherheitsschuhe – Pflicht in vielen Betrieben, doch wer zahlt?

Sicherheitsschuhe – Pflicht in vielen Betrieben, doch wer zahlt?

Sicherheitsschuh Sicherheitsschuhe - Pflicht in vielen Betrieben, doch wer zahlt?Immer wieder wird darüber diskutiert, ob es gesetzliche Regelungen gibt, in welchen Branchen und bei welchen Tätigkeiten die Mitarbeiter Sicherheitsschuhe zu tragen haben und wer letztendlich für die Anschaffungskosten für Sicherheitsschuhe aufkommen muss.

Arbeitsschutzgesetz regelt, Pflichten des Arbeitgebers

Hierzu trifft das Arbeitsschutzgesetz eine eindeutige Regelung. Es schreibt nämlich vor, dass jeder Arbeitgeber in seinem Betrieb eine Gefährdungsbeurteilung vorzunehmen hat. Im Rahmen dieser Maßnahme sollen Art und Umfang von Gefährdungen festgestellt werden. Dabei soll gleichzeitig ermittelt werden, ob diese Gefährdungen durch den Einsatz allgemein schützender technischer Hilfsmittel oder durch entsprechende organisatorische Maßnahmen begrenzt werden können. Dies beinhaltet auch die Klärung der Frage, ob in diesem Zusammenhang Gefährdungen durch das Tragen von Sicherheitsschuhen begegnet werden kann.

Ist dies der Fall, so hat der Arbeitgeber die Pflicht, Arbeitsschuhe bereitzustellen, die auch die jeweiligen Gefahren entsprechenden abwehren können. Dementsprechend hat der Arbeitgeber auch für die Beschaffung zu sorgen und der jeweiligen Gefährdung entsprechende Sicherheitsschuhe zu stellen. Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, dass Mitarbeiter ihre Sicherheitsschuhe online bestellen, und die Kosten vom Arbeitgeber übernehmen lassen, wobei besonders darauf geachtet werden muss, ob diese auch den Erfordernissen für den konkreten Arbeitsplatz entsprechen. Dies ist unbedingt im Vorfeld mit dem Sicherheitsbeauftragten oder dem Arbeitgeber zu klären.

Breites Sortiment von Sicherheitsschuhen für jedes Einsatzszenario

Vielfach sollen Arbeitsschutzschuhe zur Prävention gegen herabfallendes, abrollendes oder kippendes Material, gegen Klemmen oder gegen Hineintreten in scharfe bzw. spitze Gegenstände dienen. Hier kommen vorrangig feste Schuhe mit dicken Sohlen und Stahlkappen zum Einsatz.

Besteht die Gefahr von Verätzungen durch Säuren, Laugen oder andere Chemikalien, gilt es Sicherheitsschuhe aus Materialien auszuwählen, die resistent gegenüber diesen Stoffen sind. Bei der Auswahl der in Frage kommenden Varianten sollten Arbeitgeber, Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte aber auch Arbeitnehmervertreter gemeinsam entscheiden.

Unternehmen und Arbeitnehmer, die Sicherheitsschuhe bestellen, können dabei davon ausgehen, umfassend und kompetent beraten zu werden. Neben dem riesigen Sortiment, das der Spezialist für Sicherheitsschuhe aller Art führt, und das zur Prävention der unterschiedlichsten Gefahren im Arbeitsprozess garantiert die entsprechenden Ausführungen von Sicherheitsschuhen bereithält, können Kunden auch Einlegesohlen und zahlreiches Zubehör ordern.

Darüber hinaus bietet der Händler eine Menge Informationen rund um das Thema Sicherheit am Arbeitsplatz. Hier gibt es aktuelle News und Berichte sowie ausführliche Produktbeschreibungen, die bei der Entscheidung für die passenden Sicherheitsschuhe jederzeit hilfreich sind.

Foto: © Denis Junker – Fotolia

Hier nachlesen ...

Self Storage: Persönliche Gegenstände sicher einlagern

Self Storage zu gut deutsch „Mietlager“ ist ein Ort, zur Lagerhaltung von nicht ständig benötigten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.