EuropaNewsSchlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten

Terroranschlag: Explosion in Londoner U-Bahn

Die Explosion in einer Londoner U-Bahn wird von der Polizei als Terroranschlag behandelt. Das teilte die Polizei am Mittag mit. Angaben über Verletzte machten die Behörden zunächst nicht.

Laut Medienberichten soll es jedoch mehrere Verletzte geben, mindestens eine Frau wurde schwer im Gesicht verletzt. Die betroffene U-Bahn kam an der Station Parsons Green zum stehen, dort waren zahlreiche Sicherheitskräfte im Einsatz. Die Station liegt westlich der Londoner City im Stadtteil Fulham. Zwischen Earls Court und Wimbledon wurde der U-Bahn-Verkehr zunächst eingestellt. Gegen 8:20 Uhr Ortszeit (9:20 Uhr deutscher Zeit) sei der erste Notruf eingegangen, so die Polizei. Auf in sozialen Netzwerken verbreiteten Bildern war ein Eimer in einer Einkaufstasche zu sehen, von dem ein regelrechter "Feuerball" ausgegangen sein soll.

18 Verletzte


Nach dem neuerlichen Terroranschlag in London sind 18 Menschen in Krankenhäuser gebracht worden. Niemand davon sei jedoch in Lebensgefahr, teilten die Rettungskräfte am Freitagvormittag mit. Gegen 8:20 Uhr Ortszeit (9:20 Uhr deutscher Zeit) war der erste Notruf bei Polizei und Rettungsdienst eingegangen, fünf Minuten später waren Einsatzkräfte vor Ort.

Dem Vernehmen nach war eine laienhaft gebastelte Brandbombe in einer U-Bahn gezündet worden, die an der Station Parsons Green zum stehen kam. Auf in sozialen Netzwerken verbreiteten Bildern war ein Eimer in einer Einkaufstasche zu sehen, von dem ein regelrechter "Feuerball" ausgegangen sein soll. "We will never be intimidated or defeated by terrorism", kommentierte Londons Bürgermeister Sadiq Khan den Anschlag.

Foto: Britische Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close