Start > Berlin > Thai-Milliardär will KaDeWe nach Düsseldorf und Wien bringen

Thai-Milliardär will KaDeWe nach Düsseldorf und Wien bringen

Der thailändische Eigentümer der KaDeWe-Gruppe, Tos Chirathivat, plant neue Standorte seines Kaufhauskonzerns in Düsseldorf und Wien. Details des Vorhabens wolle er Ende des Monats mit René Benko, dem Minderheitseigentümer bei der KaDeWe-Gruppe, besprechen, sagte Tos in Bangkok dem „Handelsblatt“ (Montagsausgabe). „Herr Benko hat bereits die Gebäude, jetzt reden wir darüber, wie wir weiter vorgehen.“

Der österreichische Investor Benko hatte im Rahmen der Fusion von Karstadt und Kaufhof mit seiner Signa-Holding das Düsseldorfer Carsch-Haus übernommen. In Wien gehört ihm der Flagshipstore des Möbelhauses Leiner an der Mariahilfer Straße. Benkos Signa-Holding hat sich zu ihren Plänen für das Düsseldorfer Carsch-Haus noch nicht geäußert. Bisher befindet sich in dem Gebäude eine Filiale des Luxus-Outlets Saks Off 5th, die aber weit hinter den Erwartungen zurückbleibt. Über das Verhältnis zu Benko sagte der thailändische Milliardär Tos: „Wir sind sehr glücklich mit der Partnerschaft. Wir hoffen, nun mehr zusammen zu unternehmen.“ Tos hatte mit seinem Familienkonzern Central Group 2015 die Mehrheit der KaDeWe-Gruppe erworben, zu der neben dem KaDeWe in Berlin auch das Münchener Kaufhaus Oberpollinger und das Alsterhaus in Berlin gehört. Tos hält die Mehrheit am operativen Geschäft der KaDeWe-Gruppe. Die drei Immobilien gehören Benko. Derzeit läuft die Renovierung der Kaufhäuser, für die rund 250 Millionen Euro eingeplant sind. Die Investitionen für die neuen Standorte würden laut Tos diese Summe übersteigen.

Foto: Wien, Österreich, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

US-Börsen lassen kräftig nach – Sorgen um Weltwirtschaft

Die US-Börsen haben am Freitag angesichts wachsender Sorgen um die Weltwirtschaft kräftig nachgelassen. Zu Handelsende …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.