Start > News > Tierschutzbund: Politik von Agrarminister Schmidt gescheitert
tierschutzbund politik von agrarminister schmidt gescheitert 660x330 - Tierschutzbund: Politik von Agrarminister Schmidt gescheitert

Tierschutzbund: Politik von Agrarminister Schmidt gescheitert

Der Deutsche Tierschutzbund hat die Politik von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) für gescheitert erklärt. "Christian Schmidt setzt auf Freiwilligkeit seitens der Wirtschaft und kommt genau deswegen nicht weiter", sagte Verbandspräsident Thomas Schröder der "Neuen Osnabrücker Zeitung" zur Tierschutzpolitik der Bundesregierung. Er verwies auf die kürzlich veröffentlichte Nutztierhaltungsstrategie der Bundesregierung, in der das Ministerium einräumt, trotz bekannter Tierschutzprobleme bislang keine entsprechende freiwillige Vereinbarung mit dem deutschen Schweine - und Rindersektor getroffen zu haben. "Schmidts Politik der freiwilligen Verbindlichkeit ist gescheitert", resümierte der Tierschutzbund-Präsident. "Die neue Bundesregierung muss nach der Bundestagswahl in die Gesetzgebung einsteigen und Verordnungen erlassen, um den Tierschutz in Deutschland endlich nachhaltig zu verbessern." Foto: Christian Schmidt, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Bayer will bis 2030 klimaneutral werden

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer will bis zum Jahr 2030 zu einem CO2-neutralen Unternehmen werden. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.