Start > Deutschland > Topspione wollen in München über Kampf gegen Terrorismus diskutieren
dts_image_6446_iihngnhpib_2171_701_526.jpg

Topspione wollen in München über Kampf gegen Terrorismus diskutieren

<a title=Polizisten an einer Absperrung, über dts Nachrichtenagentur" width="100%" align="LEFT" />Zur Eröffnung der diesjährigen Münchner Sicherheitskonferenz wollen erstmals die Chefs führender westlicher Geheimdienste öffentlich über den Kampf gegen den Terrorismus und den Datenschutz diskutieren. Laut eines Berichts von "Zeit Online" werden neben CIA-Chef John Brennan auch der Chef des britischen Nachrichtendienstes GCHQ , Robert Hannigan, und der Leiter des holländischen Geheimdienstes, Rob Bertholee, auf dem Podium sitzen. Mit in München ist demnach auch Gerhard Conrad, ehemaliger ranghoher Mitarbeiter des BND, der heute die Geheimdienstarbeit in der EU koordiniert. "Nach meiner Kenntnis ist ein solches Panel eine Premiere", sagte Wolfgang Ischinger, der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz, "Zeit Online". "Angesichts des Konflikts zwischen Terrorbekämpfung und Schutz der Privatsphäre, angesichts auch der zurückliegenden Kontroverse über die NSA ist es eminent wichtig, dass die Geheimdienste aus dem Schatten heraustreten und sich der öffentlichen Diskussion stellen." Foto: Polizisten an einer Absperrung, über dts Nachrichtenagentur  

Hier nachlesen ...

CDU kritisiert Vorstoß der Grünen zum Recht auf Wohnungstausch

Die CDU hat die Forderung der Grünen nach einem Recht auf Wohnungstausch scharf kritisiert. Generalsekretär …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.