Frankfurt am MainNewsStädte

Traditionsgericht Frankfurter Grüne Soße

Eine Gegend lässt sich nicht nur landschaftlich, sondern auch kulinarisch beschreiben, denn jede Region hat ihr typisches Gericht, das untrennbar mit ihr verbunden ist. Diese Spezialitäten haben meist eine lange Geschichte und vermitteln neben den Gaumenfreuden auch ein Stück Heimatgefühl.

Sieben Kräuter


Im Frühjahr genießt man in Frankfurt am Main gerne die echte "Grüne Soße", die aus sieben Kräutern besteht: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch bilden die Basis dieser Köstlichkeit, die traditionell zu Salzkartoffeln und Eiern gereicht wird. Rezepte gibt es zahlreiche. Gewöhnlich runden Zutaten wie Sauerrahm, Senf, Mayonnaise, Schmand oder auch Pflanzenöl die Soße ab. Die oftmals geheime Mischung variiert je nach Familie.

Wohl bekomm's


Beim "Grün Soße Festival" vom 17. bis 24. Mai 2014 bereiten täglich sieben Gastronomen den Klassiker nach ihrem Geheimrezept zu und servieren ihre Kreation dem Publikum. Zum Finale der Kochwoche kürt eine Jury die beste Grüne Soße der Stadt . Der Spezialität zu Ehren steht in Oberrad das Grüne-Soßen-Denkmal. Die sieben Treibhäuser stehen mitten auf einer Wiese und leuchten in unterschiedlichen Grüntönen. Die einzelnen Farbgebungen orientieren sich je an einem Kraut.
Neben diesem Klassiker bietet die Frankfurter Küche noch zahlreiche weitere Spezialitäten. Der Frankfurter Kranz begeistert Alt und Junge bei der Kaffeetafel und die Frankfurter Würstchen erfreuen sich zu jeder Gelegenheit großer Beliebtheit.
Zu den Würstchen und anderen rustikalen Speisen wird gerne ein Glas erfrischender Apfelwein genossen.

Events rund um den Apfelwein


Eine gesellige Möglichkeit, sich der Apfelweinkultur in der Main-Metropole zu nähern, sind die zahlreichen Festivitäten rund um das traditionelle Getränk. Der Online-Kalender auf www.frankfurt-tourismus.de zeigt alle Veranstaltungen im Überblick.
Foto: © djd/Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main
Quelle: djd/pt
Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close