Start > Finanznachrichten - aktuelle Nachrichten zu Finanzen und Börse > US-Börsen legen kräftig zu – Dollar schwächer

US-Börsen legen kräftig zu – Dollar schwächer

Die US-Börsen haben am Mittwoch kräftig zugelegt. Die Notenbank Fed hatte gleichzeitig das „Beige Book vorgelegt, den Konjunkturbericht, wonach die US-Wirtschaft dank einer steigenden Industrieproduktion moderat wächst. In den meisten Regionen habe zudem die Beschäftigung mäßig bis moderat zugelegt, hieß es in dem Bericht. Zum Handelsende in New York wurde der Dow mit 24.667,78 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,26 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 2.720 Punkten im Plus gewesen (+1,22 Prozent), die Technologiebörse Nasdaq berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 6.975 Punkten (+0,70 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochabend wieder deutlich stärker. Ein Euro kostete 1,1655 US-Dollar (+0,95 Prozent). Der Goldpreis legte ebenfalls etwas zu, am Abend wurden für eine Feinunze 1.302,15 US-Dollar gezahlt (+0,25 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,92 Euro pro Gramm.

Foto: Wallstreet in New York, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Parteienforscher: Asyldebatte hilft eher der AfD

Vier Monate vor der Landtagswahl in Bayern gehen Parteienforscher davon aus, dass der derzeitige Unionsstreit …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.