Start > Saarbrücken > Verbraucherpreise im Saarland im September 2015 rückläufig

Verbraucherpreise im Saarland im September 2015 rückläufig

Wie zuletzt im Januar 2015 ist auch im September das Verbraucherpreisniveau im Saarland zurückgegangen. Nach Angaben des Statistischen Amtes Saarland lag die Inflationsrate  jüngst bei - 0,2 Prozent. Im Januar war ein Rückgang des Preisniveaus von 0,4 Prozent im Jahresvergleich festgestellt worden. Im Vergleich zum Vormonat August 2015 sind die Preise im Schnitt um 0,3 Prozent gesunken. Der Verbraucherpreisindex fiel damit auf einem Wert von 106,8 (Basisjahr 2010 = 100). Der Rückgang der Inflationsrate erklärt sich weitgehend aus der Entwicklung der Heizöl- und Kraftstoffpreise. Lässt man diese außen vor, so errechnet sich im Vorjahresvergleich ein Anstieg um 0,7 Prozent. Weitere Preissenkungen gab es im Bereich Nachrichtenübermittlung (- 1,1 %): Neben den Preisen von Mobiltelefonen (- 3,9 %) gaben hier die Tarife für Telekommunikationsdienstleistungen im Durchschnitt um 1,3 Prozent nach. Auch das Preisniveau für Pauschalreisen (- 0,6 %) lag geringfügig unter dem von September 2014. ´ In den anderen Konsumbereichen sind die Preise meist maßvoll gestiegen. Einen kräftigen Preisanstieg mussten allerdings die Konsumenten von Tabakwaren verkraften (+ 4,9 %). Im Bildungswesen lag das aktuelle Preisniveau um 2,3 Prozent und im Beherbergungs- und Gaststättengewerbe um 2,2 Prozent höher als vor einem Jahr. Im letztgenannten Bereich wurde der Anstieg durch die Verpflegungsdienstleistungen (+ 2,8 %) verursacht. Der Einkauf von Nahrungsmitteln belastet die saarländischen Konsumenten in finanzieller Hinsicht kaum mehr als vor einem Jahr (+ 0,3 %). Auch bei Bekleidung und Schuhen fiel der Anstieg moderat aus (+ 0,8 %). Die Preisentwicklung binnen Monatsfrist war wesentlich durch den saisonal bedingten Rückgang bei Pauschalreisen (- 11,7 %) und die günstigeren Kraftstoffpreise (- 5,4 %) bedingt. Mit der Herbstkollektion kam es bei Bekleidung und Schuhen zu einer Verteuerung um durchschnittlich 4,0 Prozent.

Hier nachlesen ...

Kommunen gegen SUV-Verbot und Temporeduzierung in Innenstädten

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund hat sich gegen ein Verbot für SUV-Fahrzeuge in Innenstädten ausgesprochen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.