Volkswagen stoppt Golf-Produktion in Wolfsburg

Volkswagen stoppt Golf-Produktion in Wolfsburg

Volkswagen stoppt Golf-Produktion in WolfsburgVolkswagen hat die Produktion von Fahrzeugen der Marke Golf in Wolfsburg gestoppt. Grund ist ein anhaltender Streit mit Zulieferern von Sitzbezügen und Getriebeteilen. Für zunächst eine Woche sollen die Bänder ruhen.

Für die betroffenen Mitarbeiter sei Kurzarbeit angemeldet worden, dies geschehe in Übereinstimmung mit dem Betriebsrat. Auch in Emden und Zwickau sei für Teile der Belegschaft Kurzarbeit angemeldet und die Produktion heruntergefahren worden. Die Produktion der Modelle Tiguan und Touran laufe dagege weiter. „VW zwingt uns zu diesem Vorgehen, um unsere eigenen Mitarbeiter in Niedersachsen und Sachsen zu schützen und letztlich den Fortbestand des Unternehmens zu sichern“, sagte Alexander Gerstung, Geschäftsführer des Zulieferers ES Automobilguss. Volkswagen schulde dem Unternehmen eine zweistellige Millionensumme aus einem gescheiterten Kooperationsprojekt. Daher habe man die Lieferung der Autoteile eingestellt. Das Landgericht Braunschweig verhängte eine einstweilige Verfügung gegen die beiden Unternehmen, die benötigten Teile zu liefern. Die Unternehmen weigerten sich und legten Einspruch ein.

Foto: Volkswagen-Werk, über dts Nachrichtenagentur

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen