Weihnachtsmärkte im Schwarzwald erleben

Weihnachtsmärkte im Schwarzwald erleben

Alle Jahre wieder fängt uns die Vorweihnachtszeit ein, mit ihrem Geruch von selbst gebackenen Plätzchen, dem wärmenden Glühwein und der Zeit des Beisammenseins. Die Weihnachtszeit erzeugt in jedem ein Gefühl der Besinnlichkeit und Wärme im Herz. Zur Vorweihnachtszeit gehören auch die vielen Weihnachtsmärkte, die aller Orts stattfinden. Sei es in den romantischen Altstädten, in dem Innenhof einer Ruine, mitten in der City oder auf einem Marktplatz, der bestenfalls schneebedeckt ist.. auch im Schwarzwald warten die Weihnachtsmärkte ab Ende November mit den regionalen Besonderheiten, kulinarischen Highlights und fantastischen Geschenkideen auf die Besucher.

Es muss nicht immer der Nürnberger Christkindlmarkt sein

Warum nicht einmal die Gemeinden im Schwarzwald erkunden und ein ganz individuelles Weihnachtsflair erleben? Mit den vielfältigen Weihnachtsmarkten lässt es sich richtig entspannt in die Weihnachtszeit starten.

Ein ganz besonderes Erlebnis stellt der Weihnachtsmarkt in der Ravannaschlucht unter dem steinernen Viadukt der Höllentalbahn dar. An vier Adventswochenenden vom 26.11. bis zum 18.12.2016 können die Besucher einen Weihnachtsmarkt in wildromantischer Umgebung erleben und das dürfte es wohl kein zweites Mal geben. An den vier Adventswochenenden und in diesem Jahr erstmals an drei Freitagen erwarten mehr als 40 weihnachtlich dekorierte Holzhütten, die sich um den traditionsreichen Gebäudekomplex des Hofgut Sternen gruppieren, die Besucher. Die roten Waggons der Höllentalbahn rollten über die majestätisch aufragenden steinernen Viaduktbögen der Ravennabrücke. Der 7. Weihnachtsmarkt am Eingang zur Ravennaschlucht im Höllental bietet ein traumhaftes Ambiente aus einem Dorf von kleinen Holzhütten, die in ein einzigartiges Lichtermeer getaucht sind. Die Anbieter begeistern mit feinsten Kunsthandwerk, regionalen Produkten und außergewöhnlichen Geschenkideen. Daneben erwartet die Besucher Livemusik und ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken.

Ebenfalls in einer einmaligen Umgebung findet der Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Vogtsbauerhof statt. Vor der historischen Kulisse bieten rund 40 Aussteller aus der Region vom 09. bis 11. Dezember 2016 ein. In dem weihnachtlich beleuchteten Ambiente der historischen Schwarzwälder Bauernhöfe werden traditionelles Handwerk und heimische Produkte angeboten. Abgerundet wird das weihnachtliche Rahmenprogramm mit Angeboten für Kinder und Familien.

Der Freiburger Weihnachtsmarkt

Eine der bekanntesten Schwarzwälder Weihnachtsmärkte, der zudem auch über die Landesgrenzen sehr bekannt ist, ist der Freiburger Weihnachtsmarkt, der vor der historischen Kulisse der Freiburger Altstadt stattfindet. Regelmäßig kommen die Gäste aus Italien, Frankreich und der Schweiz mit dem Bus zum Markt, der sich zu einem der beliebtesten seiner Art entwickelt hat. Bereits zum 44. Mal findet der Freiburger Weihnachtsmarkt in diesem Jahr vom 21.11 bis 23.12.2016 statt. Die Altstadt bietet die perfekte Kulisse für den weihnachtlichen Lichterglanz und der Rathaus- und der Unterlindenplatz sind für die Zeit des Weihnachtsmarktes die Heimat von weihnachtlich dekorierten Buden.

Besonders beliebt ist auf dem Freiburger Weihnachtsmarkt die große Produktvielfalt an kunsthandwerklichen Erzeugnissen, die von den handgefertigten Designkerzen über Filzprodukte und hochwertiger Keramik bis hin zu Spielzeug und Weihnachtskrippen geht. Auch Dekorationsarktikel und Geschenke aller Art werden geboten. Abgerundet wird das Angebot durch eine Krippe mit lebensgroßen Holzfiguren des Bildhauers Edgar Spiegelhalter. Beim Besuch des Nikolaus am 06. Dezember werden die Kinderaugen zum leuchten gebracht. An alle anwesenden Kinder werden von ihm kleine Geschenke verteilt.

Den Zauber der Weihnachtszeit im Schwarzwald erleben

Einmal raus aus dem Alltag und den Zauber der Weihnachtszeit ganz in Ruhe genießen, abschalten und es sich gut gehen lassen. Tannenbäume, die festlich geschmückt sind, Lichterketten und Weihnachtsschmuck in den Schaufenstern – dazu ein feiner Duft von warmen Maronen und Glühwein in der Luft und die Kindergesichter versinken in der Zuckerwatte oder den glasierten, roten Weihnachtsäpfeln …Es gibt immer irgendwo einen Weihnachtsmarkt in den Dörfern und Städten.. doch vielleicht ist es doch noch etwas mehr heimeliger als anderswo…

Die Schwarzwälder Weihnachtsmärkte sind dafür eine hervorragende Alternative. Warum nicht einmal einen Städtetrip im Winter machen und es sich in der Adventszeit gut gehen lassen und das Ambiente und die Atmosphäre des Schwarzwalds und seinen Weihnachtsmärkten genießen? Ganz egal ob die Tour auf eigene Faust durchgeführt wird oder ob man sich für ein festes Programm entscheidet, für jeden ist garantiert das passende dabei.

Bratapfelduft, Weihnachtslieder, der erste Schluck Glühwein … das ist etwas, dass man einfach nur draußen erleben kann, unter freiem Himmel auf einen ansprechenden und gemütlichen Weihnachtsmarkt, der im besten Fall in ein weißes Kleid gehüllt ist. Ob am Weihnachtsmarkt am Titisee-Neustadt, dem Weihnachtsmarkt in Lörrach, in Freudenstadt oder in Tuttlingen, um noch ein paar Beispiele zu nennen, die Auswahl an Weihnachtsmärkten im Schwarzwald ist beachtlich.

Jeder, der einen stimmungsvollen Auftakt zur Vorweihnachtszeit sucht, der ist auf einem Weihnachtsmarkt genau richtig aufgehoben. Von Stand zu Stand bummeln, das vielfältige Angebot bestaunen, Geschenke auswählen und die Leckereien verzehren. Dabei kann dem Posaunen- oder Kinderchor gelauscht werden, die Kinder können Tiere in der lebendigen Krippe streicheln und ein paar Runden auf dem Kinderkarussel drehen, während sich die Eltern mit einem Glühwein von innen wärmen. Bei solchen Erlebnissen lassen die weihnachtlichen Gefühle nicht lange auf sich warten. Besonders ideal ist es, wenn der Weihnachtsmarkt-Besuch mit einem Mini-Trip verbunden wird.

Foto: © Stadt Pforzheim

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen