Start > News > Weltwirtschaftsforum in Davos ohne Bundeswirtschaftsministerium

Weltwirtschaftsforum in Davos ohne Bundeswirtschaftsministerium

Das Bundeswirtschaftsministerium wird nicht am Weltwirtschaftsforum in Davos teilnehmen. Das teilte das Ministerium am Mittwoch auf Anfrage des „Handelsblatts“ mit. Die Veranstaltung im Schweizer Wintersportort gilt als wichtiger Treffpunkt für Spitzenpolitiker, Wirtschaftsvertreter und Wissenschaftler.

Es ist eigentlich üblich, dass ein hochrangiger Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums an dem Treffen teilnimmt. Im vergangenen Jahr war Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) nach Davos gereist, in den beiden Jahren zuvor der damalige Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). Doch weder Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) noch Machnig wollen in diesem Jahr nach Davos reisen. Der Grund sei, dass die Bundesregierung nur noch geschäftsführend im Amt ist, hieß es auf Nachfrage. Das Weltwirtschaftsforum findet in diesem Jahr vom 23. bis zum 26. Januar unter dem Motto „Für eine gemeinsame Zukunft in einer zersplitterten Welt“ („Creating a Shared Future in a Fractured World“) statt.

US-Präsident Donald Trump in Davos

Der amerikanische Präsident Donald Trump wird am diesjährigen Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos teilnehmen. Das gab das Weisse Haus bekannt. Es ist nach Bill Clinton im Jahre 2000 der zweite Besuch eines US-Präsidenten im bündnerischen Davos. Bundespräsident Alain Berset hat einige Themen mit Trump zu besprechen.

Regierungssprecherin Sarah Huckabee sagte am Dienstag in Washington, dass sich Trump darauf freue, am diesjährigen WEF seine «America First»-Agenda voranzutreiben, um für «amerikanische Unternehmungen, die amerikanische Industrie und die amerikanischen Arbeiten» Werbung zu machen.

Foto: Fahne der Schweiz, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Marke Innogy könnte nach Eon-Übernahme bleiben

Die Marke Innogy könnte trotz der Übernahme durch den Essener Energieversorger Eon erhalten bleiben. „Eon …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.