Zugverkehr München-Salzburg wegen Grenzkontrollen unterbrochen

Die Grenzkontrollen an der deutsch-österreichischen Grenze bei Salzburg haben Auswirkungen auf den Fernverkehr der Deutschen Bahn (DB) von und nach Österreich. „Die behördlichen Maßnahmen führen zu Verspätungen, die einen grenzüberschreitenden Verkehr nach Fahrplan derzeit nicht ermöglichen“, teilte die DB am Donnerstag mit. „Bis auf Weiteres ist deshalb der Verkehr zwischen München und Salzburg unterbrochen.“

Betroffen sind die Züge der IC-Linie 62 Frankfurt-Stuttgart-München-Salzburg-Klagenfurt/Graz. Auf deutscher Seite beginnen und enden die Züge in München. In Österreich beginnen und enden die Züge in Salzburg. Auch die Railjet-Linie 90 der ÖBB Budapest-Wien-Salzburg-München beginnt und endet zurzeit in Salzburg. Aufgrund des nicht abreißenden Flüchtlingsstroms und zunehmender Schleuseraktivitäten wurden in Deutschland wieder Grenzkontrollen eingeführt. Der Schwerpunkt der Kontrollen liegt an der Grenze zu Österreich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen