Start > Europa > Verlagshäuser: Springer will weiter zukaufen
dts image 8640 sakkcisqoe 2172 701 5261 660x330 - Verlagshäuser: Springer will weiter zukaufen

Verlagshäuser: Springer will weiter zukaufen

Axel-Springer-Verlag, über dts NachrichtenagenturNach der gescheiterten Übernahme der britischen Wirtschaftszeitung "Financial Times" plant Springer-Chef Mathias Döpfner alternative Zukäufe. "Die geplante FT-Akquisition war nur die Spitze des Eisbergs", sagte Döpfner gegenüber dem manager magazin. "Tatsächlich führen wir momentan viele Gespräche zu möglichen Investitionen oder Übernahmen."

Döpfner betonte, er wolle künftig "noch konsequenter auf rein digitalen Journalismus setzen". Der Vorstandsvorsitzende prognostizierte einen Boom digitaler Medienmarken: "Aus kleinen Medienangeboten werden sich Gelddruckmaschinen entwickeln, die Reihenfolge ist wie bei Google oder Facebook: erst Reichweite aufbauen, dann monetarisieren."
Foto: Axel-Springer-Verlag, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

SPD will Pauschalreisen künftig mit Geldern aus Fonds decken

Die SPD -Bundestagsfraktion will das Vorgehen zur Entschädigung von Pauschalreisenden reformieren. "Für die Zukunft werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.