AugsburgBraunschweigDarmstadtDeutschlandErlangenFrankfurt am MainFreiburg im BreisgauFürthGöttingenHannoverHeidelbergHeilbronnHildesheimIngolstadtKarlsruheKasselMannheimMünchenNewsNürnbergOffenbach am MainOldenburgOsnabrückPforzheimRegensburgReutlingenSalzgitterSchlagzeilen - aktuelle WirtschaftsnachrichtenStädteStuttgartUlmWiesbadenWolfsburgWürzburg

Zuwanderung nach Deutschland so hoch wie nie

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts NachrichtenagenturIm Jahr 2015 war die Zuwanderung nach Deutschland so hoch wie nie zuvor. Das teilte das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen am Donnerstag mit. Demnach sind insgesamt 2.137.000 Personen nach Deutschland zugezogen. Das waren 672.000 mehr als im Jahr 2014 (+46 Prozent). Nach Abzug der Fortgezogenen ergibt sich ein Wanderungsüberschuss von 1.139.000 Personen: Ein neuer Höchststand seit Bestehen der Bundesrepublik. Der Wanderungsüberschuss Asiens stieg vor allem für Personen mit Staatsangehörigkeit aus Syrien (von 66.000 auf 298.000), Afghanistan (von 11.000 auf 80.000), Irak (von 4.000 auf 60.000) und Pakistan (von 7.000 auf 20.000). Aus Europa gab es eine Zunahme vor allem für Personen mit Staatsangehörigkeit aus Albanien (von 12.000 auf 47.000) sowie in der EU aus Rumänien (von 80.000 auf 92.000), Kroatien (von 25.000 auf 40.000) und Bulgarien (von 35.000 auf 40.000). Zeitgleich ging der Wanderungsüberschuss für Personen mit Staatsangehörigkeit aus Serbien von 15.000 auf 7.000 zurück. Alle Bundesländer hatten eine positive Flüchtlingsbilanz. Allerdings entfielen knapp drei Viertel der Zuwanderung ausländischer Personen auf insgesamt nur fünf Bundesländer: Der Wanderungsüberschuss war besonders hoch in Nordrhein-Westfalen (277.000 Personen), Baden-Württemberg (173.000 Personen), Bayern (169.000 Personen), Niedersachsen (115.000 Personen) sowie Hessen (95.000 Personen). Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Stichwörter

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close