AML Bitcoin wird in Panama lanciert

Wie viele Inselstaaten in der Karibik, so musste auch der Krypto-Währungsmarkt eine Reihe von Stürmen überstehen. Der Wert des Bitcoins, bei dem es sich weltweit um die bekannteste Krypto-Währung handelt, verlor über $1000 innerhalb eines Tages, nachdem von der chinesischen Regierung angekündigt wurde, jegliche ICOs und den Währungsumtausch in Krypto-Währungen zu verbieten. Auch wenn der Markt dabei ist, sich zu erholen, so hat der Wert der Kryptowährungen noch längst nicht wieder die ursprünglichen Werte erreicht.

Die Situation bessert sich nicht für den Bitcoin

Allerdings ist das noch längst nicht alles, was die Krypto-Währung überstehen musste, denn inmitten der drohenden Krise mit Nordkorea, wurden Gerüchten zufolge Hacker-Angriffe auf die südkoreanischen Kryptowährungs-Börsen verübt. Die nordkoreanischen Hacker hätten so versucht, Milliarden von Dollar in Bitcoins zu stehlen, um so das Regime von Kim Jong Un zu finanzieren. Auch wenn es sich wirklich nur um Gerüchte handeln sollte, so genügten die Nachrichten, um den Bitcoin erneut ins Trudeln zu bringen.

Es sind Nachrichten wie diese, die das Vertrauen in den Bitcoin schwächen. In der öffentlichen Wahrnehmung des Bitcoins und weiterer digitaler Währungen handelt es sich dabei “um nichts weiter als ein Zahlungssystem, das von Drogendealern, dem organisierten Verbrechen und dem weltweiten Terrorismus genutzt wird”;.

Genau diese These vertritt auch Jamie Dimon, der CEO von JPMorgan. Er bezichtigt den Bitcoin von vorneherein des „Betrugs“. An der letzten Banken-Industrie-Konferenz die von Barclays organisiert wurde, verglich er den Bitcoin mit der Tulpenzwiebel Finanzkrise des 17. Jahrhunderts: „It’s worse than tulip bulbs. It won’t end well. Someone is going to get killed.“

Übersetzt bedeutet das, dass der Bitcoin und andere Kryptowährungen schlimmer seien, als der Aufstieg und Fall der Tulpenzwiebel im Holland des 17. Jahrhunderts – es werde nicht gut ausgehen, es könne gar jemand getötet werden. Zudem merkte Dimon an, dass die Währungen keine rechtliche Unterstützung haben, der Bitcoin werde explodieren.

Er ging jedoch noch einen Schritt weiter und drohte, dass jeder JPMorgan Trader, der dabei ertappt werde mit Bitcoins zu handeln, in „einer einzigen Sekunde gefeuert“ würde.

Dieses Statement wurde von dem Krypto-Währungsmarkt nicht gerade begrüßt und nachdem diese News eingingen sank der Wert des Bitcoins einmal mehr um mehrere Prozent. Auch wenn sich derzeit die Krypto-Währungsmärkte wieder beruhigen, so sind sie weiterhin für starke Schwankungen anfällig.

AML Bitcoin will ein vertrauensvolles Umfeld schaffen

Vor Kurzem kam ein Hoffnungsschimmer aus Panama City, wo ein Treffen der Gründer einer neuen revolutionären digitalen Währung mit den führenden Vertretern der dortigen Regierung und Industrie stattfand.

Die neue Krypto-Währung AML (AML steht für anti money laundering, also  Anti-Geldwäsche), wurde entwickelt, um viele der Probleme anzugehen, von denen die traditionellen Kryptowährungen betroffen sind – in erster Linie die Anonymität. Obwohl die meisten der Kryptowährungen aufgrund ihrer Natur dezentralisiert sind, so weist der AML Bitcoin einen Zentralisierungsalgorithmus auf.

Der AML Bitcoin, der von der NAC Fundation entwickelt wurde, soll ein „Umfeld schaffen, in dem Vertrauen, Glaubwürdigkeit und Vertrauen zwischen den Organisationen, Finanzinstituten, der Öffentlichkeit, Partnern und Aktionären entsteht, um so als digitale weltweite Währung anerkannt zu werden“. Die neue digitale Währung ist so konzipiert, dass sie den Anti-Geldwäsche-Gesetzen und dem KYC (Kenne-deinen-Kunden) Vorschriften entspricht, um so die Identität der Kunden überprüfen zu können. Zudem wird der AML Bitcoin auch alle Anforderungen des US-Patriot-Gesetzes erfüllen, das für die Banken und Finanzsektoren relevant sind.

Diese Regelungen sind sehr streng und ebenso hart und teuer um sie zu verfolgen. Genau das erklärt, warum so viele Unternehmen ihre Dienste anbieten, mit denen gewährleistet wird, dass die komplexen Regulierungsfragen eingehalten werden. Die Strafen und Geldbußen die für die Nicht-Einhaltung der Vorschriften ausgesprochen werden, sind heftig – aber dennoch, dass Problem bleibt in der Finanzindustrie weiterhin stark verbreitet. Auf der globalen Bühne spielen die AML- und KYC-Vorschriften eine wichtige Rolle und sie bieten Schutz gegen Geldwäsche, Identitätsdiebstahl und der Finanzierung des internationalen Terrorismus.

Die Idee hinter dem AML Bitcoin

Auch wenn die gesetzliche Einhaltung eine Herausforderung ist, die Idee, die hinter dem AML Bitcoin steht, ist brillant: Denn hier wird versucht, die Stärken des Bitcoins auszunutzen, während zugleich Schritte unternommen werden, um die Schwachstellen auszumerzen und die Kryptowährung in die Öffentlichkeit zu bringen. Das Modell wurde bereits in einem kleineren Maßstab versucht und die Tatsache, dass es von den Projektleitern erreicht wurde, selbst mehrere US-Kongress-Mitglieder davon zu überzeugen, zeigt, dass der AML Bitcoin eine goldene Zukunft vor sich haben könnte. Von den Projektgründern wird erwartet, dass die neue Krypto-Währung auch die Unterstützung de US-Departments of Homeland Security erhalten wird.

Der AML Bitcoin Gründer Marcus Andrade traf sich in Panama mit der Führungsriege der Politik und der Industrie, worunter sich auch Mitglieder des Finanzsektors befanden. Marcus Andrade erklärte, dass man erwartet habe, dass die Idee des AML Bitcoin bemerkt würde, aber eine solche Begeisterung habe man sich nicht vorstellen können, die der Bitcoin erzeugt habe. Andrade bemerkte ebenso, dass die Verhandlungen mit den führenden Banken die Türen zu unglaublichen Möglichkeiten für den AML Bitcoin öffnen würde, sowohl in Panama als auch weltweit.

Von Carlos de la Guardia, dem ehemaligen Botschafter und AML Bitcoin Vizepräsident für Lateinamerika wurde erklärt, dass man wegweisende Gespräche mit der Panama Maritim Authority eingeleitet habe, um diese dazu zu bewegen, den AML Bitcoin als Zahlungssystem zu nutzen. Des Weiteren wird laut Guardia auch mit den Organisationen zusammengearbeitet, die das weltweit größte Schiffregister in Panama führen, um auch dort den AML Bitcoin zu integrieren. Derzeit dominieren die Schiffe, die unter der Flagge von Panama unterwegs sind, die Schifffahrtsindustrie und den internationalen Handel.

Viele Länder zeigen Begeisterung

Kryptowährungen wurden bis vor kurzem von vielen Regierungen angegriffen. Führungskräfte begegnen dem AML Bitcoin hingegen mit einer positiveren Einstellung. Einige Länder, darunter auch Panama, sind begeistert von der digitalen Währung.

Andrade erklärt, “dass die traditionelle Anfälligkeit des Bitcoin für Terrorismus, Drogendealer, Ransomware und Diebstahl die Anwendung der digitalen Währung auf den Finanzmärkten und dem Mainstream-Handel drastisch eingeschränkt werden konnte”. Laut Andrade eignet sich der AML Bitcoin hervorragend für die Finanzmärkte und bedient auch alle Institutionen sowie multinationale Konzerne.

Eben diese neuen Fähigkeiten einer digitalen Währung erscheinen für die Offiziellen in Panama sowie weltweit attraktiv. Vor kurzem erst, trafen sich die AML Bitcoin Verantwortlichen mit den Verantwortlichen des Hafens von San Francisco, um mit ihnen die Möglichkeiten für eine effektive Umsetzung der hochmodernen Technologie in ihren Geschäften zu verhandeln.

Panama ist ideal für die Einführung des AML Bitcoins

Panama ist perfekt positioniert, um die neue digitale Währung, den AML Bitcoin einzuführen, die alle relevanten Gesetze und Vorschriften einhält. Der Ruf der Nation hat in den vergangenen Jahren einen herben Rückschlag erlitten, als bekannt wurde, dass dort viele der Geldwäsche-Drogenkartelle beheimatet sind. Der jüngste Skandal um die „Panama Papers“ war verheerend für das Land. Viele internationale Würdenträger wie auch international gesuchte Kriminelle führten Hunderte von illegalen Bankkonten. Nun versucht Panama mühsam, verlorenes Vertrauen wiederherzustellen.

Der ehemalige panamerikanische Sekretär für Wirtschaft und Finanzen und Finanzdirektor für die Panama-Kanalbehörde erklärte, dass der AML Bitcoin zur richtigen Zeit nach Panama kommt. Denn diese einzigartige, konforme digitale Währung würde die Anti-Geldwäsche-Bedenken der heimischen Banken und Finanzinstitute lösen, während man der Wirtschaft einen Weg ebnen könne, um an der globalen Revolution der Kryptowährungen teilzunehmen. Der AML Bitcoin wird am 1. Oktober 2017 seine Segel setzen und in die Meere der Hochfinanzen aufbrechen.

Hier nachlesen ...

Kellner wirft FDP geplanten Abbruch der Jamaika-Sondierung vor

Der Grünen-Geschäftsführer Michael Kellner hat der FDP vorgeworfen, den Abbruch der Jamaika-Sondierung geplant zu haben. …

2 Kommentare

  1. Es wurde also etwas kopiert, um es neu dick aufzuziehen .
    Ich könnte mir vorstellen, dass viele andere Länder diesem Beispiel folgen werden und der echte Bitcoin die Leitwährung all dieser Copycoins wird. Interessanter Schritt …

  2. Es gibt Hunderte von Kryptowährungen. Eine davon wird die andern wohl ausstechen. Das neue am AML Bitcoin ist, dass er als recht sicher angesehen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.