Start > Berlin > Berliner Tourismusbranche so erfolgreich wie nie

Berliner Tourismusbranche so erfolgreich wie nie

visitBerlin trägt seit 20 Jahren maßgeblich zur Entwicklung der Hauptstadt zur Tourismus- und Kongressmetropole bei. Die Entwicklung des Tourismus in Berlin ist eine Erfolgsgeschichte. In diesem Jahr werden mit über 26 Millionen Übernachtungen so viele Gäste in der Hauptstadt erwartet wie noch nie. Inzwischen hat sich die Branche zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige Berlins entwickelt. Mit einem Bruttoumsatz von rund 10,3 Milliarden Euro leben rund 275.000 Menschen vom Tourismus. Die Hauptstadt überzeugt durch ein einzigartiges Kultur- und Freizeitangebot, zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten und ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis. visitBerlin – vor 20 Jahren gemeinsam vom Berliner Senat und dem Hotelgewerbe gegründet – wirbt weltweit für die Stadt , ob bei Privatpersonen oder Geschäftsreisenden, für die Attraktivität Berlins als Reiseziel sowie für Messen und Kongresse. Cornelia Yzer, Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung: „Die Berliner Tourismusbranche ist heute so erfolgreich wie nie. Die Stadt ist zudem eines der gefragtesten Ziele für Kongresse und Tagungen in ganz Europa. Das kann sich sehen lassen. visitBerlin trägt maßgeblich zu dieser beeindruckenden Entwicklung der Hauptstadt zur Tourismus- und Kongressmetropole bei. Ich danke visitBerlin für den unermüdlichen Einsatz für unsere Stadt.“ Auch im internationalen Vergleich ist die Hauptstadt inzwischen eine etablierte Größe. Im Wettbewerb der europäischen Metropolen hat Berlin den dritten Platz hinter London und Paris erreicht und gefestigt und somit Städte wie Barcelona oder Rom hinter sich gelassen. Auch die Zahl der Kongresse nimmt seit 2008 kontinuierlich zu, die Stadt hat sich inzwischen im internationalen Spitzenfeld der Veranstaltungsorte etabliert. Foto: © wirtschaft.com

Hier nachlesen ...

Autoindustrie stellt Konzept und Standort der IAA infrage

Der Autoverband VDA und die führenden deutschen Autohersteller planen laut eines Zeitungsberichts eine weitreichende Neuausrichtung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.