Start > Schlagzeilen - aktuelle Wirtschaftsnachrichten > BMW-Großaktionärin Quandt gestorben
dts_image_6365_omstpdrqor_2172_445_3342

BMW-Großaktionärin Quandt gestorben

BMW-Tower, über dts NachrichtenagenturJohanna Quandt, die zusammen mit ihren Kindern Stefan Quandt und Susanne Klatten knapp 47 Prozent am Autobauer BMW kontrolliert, ist am Montag im Alter von 89 Jahren in Bad Homburg gestorben. Das Berichtet die "Süddeutsche Zeitung" auf ihrer Internetseite. Quandt hatte 1960 den Unternehmer Herbert Quandt geheiratet, dessen Assistentin sie war.

Nach seinem Tod 1982 führte sie dessen Erbe weiter und saß unter anderem in mehreren Aufsichtsräten, auch bei BMW. Ende der 90er-Jahre zog sie sich schrittweise zurück. "Johanna Quandt hat mit ihrer Herzlichkeit und ihrer warmen, unkomplizierten Art ihr Umfeld beeindruckt", sagte Norbert Reithofer, Aufsichtsratschef von BMW.
Foto: BMW-Tower, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Halbzeitbilanz: Bundesregierung will GroKo-Fortbestand bis 2021

Die Bundesregierung bekräftigt in ihrer mit Spannung erwarteten Halbzeitbilanz trotz aller Differenzen den Willen, bis …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.