GesundheitNewsclip

Corona: 8-jähriges Mädchen aus Ingolstadt gestorben. Ein Arzt äußert sich

Zum ersten Mal in Bayern ist ein Kind unter zehn Jahren an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben – es stammt aus Ingolstadt. Textgröße Drucken Den überaus tragischen Fall meldete die städtischer Pressestelle am Dienstag in ihrer täglichen Corona-Statistik. „Beim 52. Todesfall handelt es sich um ein achtjähriges Mädchen“, heißt es darin. Nach Informationen unserer Zeitung soll das Kind in der Neuburger Kinderklinik gestorben sein und unter einer schweren Grunderkrankungen gelitten haben. Für die Eltern macht dieser Umstand den Schicksalsschlag natürlich nicht leichter. Im Video: Der Ingolstädter Arzt Siegfried Jedamzik über „Kinder und Corona“.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"