Start > News > DAX startet niedriger – Anleger warten auf Fed-Protokolle

DAX startet niedriger – Anleger warten auf Fed-Protokolle

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.135 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,7 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

An der Spitze der Kursliste stehen die Wertpapiere von Vonovia, der Deutschen Börse und von Merck. Die Anteilsscheine von Wirecard, der Deutschen Lufthansa und von Infineon stehen gegenwärtig am Ende der Liste. Marktbeobachtern zufolge blicken die Anleger am Mittwoch in die USA, wo am Abend (deutscher Zeit) die Protokolle der jüngsten Beratungen der Notenbank Fed veröffentlicht werden. Es werden Hinweise auf die künftige US-Geldpolitik erwartet. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1067 US-Dollar (-0,10 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.477,76 US-Dollar gezahlt (+0,40 Prozent). Das entspricht einem Preis von 42,93 Euro pro Gramm.

Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Maas: Putin sagt zu Tiergarten-Mord die Unwahrheit

Außenminister Heiko Maas (SPD ) wirft Russlands Präsident Wladimir Putin vor, im Fall des Tiergarten-Mordes …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.