Start > Darmstadt > Frankfurt – nächster Halt 'Gateway Gardens'

Frankfurt – nächster Halt 'Gateway Gardens'

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Frankfurt hat in ihrer Sitzung am gestrigen Donnerstag, 10. Oktober, dem Bau einer S-Bahnverbindung mit einer Station in Gateway Gardens zugestimmt. Damit ist der Weg frei, um den neuen Stadtteil als Teil der Airport-City am Frankfurter Flughafen mit einem leistungsfähigen und hochwertigen Schienenverkehrsmittel zu verbinden. Jetzt kann der Bau- und Finanzierungsvertrag zwischen Stadt, Land Hessen, Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und Deutsche Bahn AG (DB) über die Durchführung der Maßnahme abgeschlossen werden. An der Finanzierung der Gesamtkosten von rund 215 Millionen Euro beteiligt sich der Bund mit rund 111 Millionen Euro, das Land mit rund 22 Millionen Euro und die Stadt mit rund 84,5 Millionen. Mit dem Erlass des Planfeststellungsbeschlusses durch das Eisenbahn-Bundesamt wird noch in diesem Jahr gerechnet. Mit dem Bau soll im vierten Quartal 2014 begonnen werden. Der RMV wird ab 2018 die Verkehrsleistungen an der Station bestellen. Vorgesehen ist, die bestehende Strecke der Deutschen Bahn mit den Linien S8 und S9 zwischen den Stationen Frankfurt Stadion und Frankfurt Flughafen-Regionalbahnhof zu verlegen und zwischen den beiden Stationen den Halt Gateway Gardens einzurichten. Die Station wird in einfacher Tiefenlage unter der Bessie-Coleman-Straße im nördlichen Teil von Gateway Gardens errichtet. Durch eine nach oben geöffnete Gestaltung wird die Station auf natürliche Weise beleuchtet und belüftet. Der Entwurf für die Station sieht eine zentrale Treppe und einen Lift im mittleren Stationsbereich vor sowie Treppenzugänge im Westen und Osten. Die Öffnungen des Bauwerkes und die Zugänge zur S-Bahn-Station werden mit einem markanten Wetterschutz überspannt. „Gateway Gardens ist für immer mehr international agierende Unternehmen insbesondere im Bereich Mobilität und Logistik der zentrale Standort. Erst im August hat DB Schenker, die Transport- und Logistiktochter der Deutschen Bahn AG, die neue Konzernzentrale in direkter Nachbarschaft zum Frankfurter Flughafen bezogen. Mit dem Beschluss zum Bau der S-Bahn Gateway Gardens schafft die Stadt Frankfurt am Main beste Voraussetzungen für weitere erfolgreiche Unternehmensansiedlungen in Frankfurt“, so Frankfurts Stadtkämmerer Uwe Becker. Erfreut äußert sich auch der Frankfurter Verkehrsdezernent Stefan Majer: „Mit dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung hat die Stadt Frankfurt die Weichen dafür gestellt, dass die DB AG voraussichtlich Ende 2014 mit dem Bau beginnen und die Station ‚Gateway Gardens‘ in 2018 in Betrieb nehmen kann. So können die künftig mehr als 16.000 Beschäftigten ihre Arbeitsplätze schnell und bequem erreichen. Zudem gewinnen wir mit dem Rückbau und der Renaturierung der dann entfallenden Altstrecke ökologisch bedeutsame und unter Schutz stehende Flächen im Schwanheimer Wald wieder zurück“ . Foto: © Verkehrsdezernat Stadt Frankfurt am Main

Hier nachlesen ...

Streit um Grundsteuer: Land Berlin plant Bundesratsinitiative

Das Land Berlin will über den Bundesrat durchsetzen, dass in Deutschland die Grundsteuer nicht mehr …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.