Start > News > Jeder dritte Jugendliche mag die Schule nicht

Jeder dritte Jugendliche mag die Schule nicht

Viele Jugendliche fühlen sich in der Schule unwohl. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Global Youth Poll“, über die die Wochenzeitung „Die Zeit“ berichtet. Demnach geht weltweit mehr als ein Drittel aller Jugendlichen nicht gern zur Schule.

In Deutschland hadern 37 Prozent der Jugendlichen mit ihrer Schule, in den USA sind es 44 Prozent. Dies sei alarmierend, schreiben die Autoren der Studie. Schließlich sei lebenslanges Lernen die einzige Möglichkeit, ein unabhängiges Leben zu führen. Die Studie ist der Testlauf für eine globale Umfrage, mit der die UN die Umsetzung ihrer „Ziele für nachhaltige Entwicklung“ kontrollieren wollen. Von März an sollen jeweils tausend Jugendliche in 120 Ländern vierteljährlich befragt werden, etwa zu den Themen „Ernährung sichern“ oder „Gleichstellung der Geschlechter“. Die Ergebnisse des Testlaufs sollen am 25. Januar auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Davos präsentiert werden, so die Zeitung.

Foto: Abgeschlossenes Schultor, über dts Nachrichtenagentur

Hier nachlesen ...

Weidmann warnt Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat die Bundesregierung vor gestiegenen Konjunkturrisiken gewarnt. Das berichtet das „Handelsblatt“ (Montagsausgabe) …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.